VOLKACH

Aufbau-Kur fürs gealterte Bad

Über 40 Jahre hat das Volkacher Hallenbad auf dem baulichen Buckel und zeigt etliche Altersschwächen. Weil die Sanierung eine laut Bürgermeister „siebenstellige Summe“ verschlingen wird, soll eine Machbarkeitsstudie neben einer Bestandsanalyse auch die Möglichkeit eines Ganzjahresbetriebs – mit einem Außenbecken – erarbeiten.
Artikel drucken Artikel einbetten

Über 40 Jahre hat das Volkacher Hallenbad auf dem baulichen Buckel und zeigt etliche Altersschwächen. Weil die Sanierung eine laut Bürgermeister „siebenstellige Summe“ verschlingen wird, soll eine Machbarkeitsstudie neben einer Bestandsanalyse auch die Möglichkeit eines Ganzjahresbetriebs – mit einem Außenbecken – erarbeiten. Der Stadtrat vergab am Montag den rund 7000 Euro teuren Auftrag an ein Ingeieurbüro.

Das Gutachten soll nach etwa zehn bis zwölf Wochen auf dem Tisch liegen und der Stadt Klarheit über die Kosten verschaffen. Und eventuell könnte die zuletzt verfolgte Idee – wenn das Geld dafür da ist – von einem Außenbereich mit einem kleinen Becken Wirklichkeit werden. Konsequenz wäre vermutlich die schon häufiger diskutierte Schließung des Freibads, das Jahr für Jahr einige Hunderttausend Euro an Miesen beschert und ebenfalls einer Sanierung bedarf.

Eichfeld aufwerten

Die weiteren Themen:

• Der Ortsteil Eichfeld könnte mit einer sogenannten einfachen Dorferneuerung deutlich an Attraktivität gewinnen. Der Stadtrat stimmte zu, entsprechende Zuschüsse beim Amt für ländliche Entwicklung zu beantragen. Der Vorstoß, diesen Fördertopf anzuzapfen, kam vom Eichfelder Stadtrat Helmar Hartner. Der hofft, auf diese Weise Familien anzulocken, um leer stehende Häuser im Ort wieder mit Leben zu füllen.

• Volkach verabschiedet ein Haushalts-Konsolidierungskonzept. Das war Bedingung für eine „Stabilisierungshilfe“ von 500 000 Euro, mit der Volkach einen Teil seiner Schulden tilgte. Die Förderung gibt's laut Kornell für Gemeinden mit geringem Steueraufkommen, hohen Schulden und Konversionsproblemen.

• Die Bestattungsgebühren in den Volkacher Friedhöfen werden teurer. Das Geld, das letztlich die Bestattungsfirmen erhalten, war zuletzt 2002 angehoben worden. Eine Grabherstellung (früher 400 Euro) liegt beispielsweise künftig bei 410 Euro.

• Teurer werden künftig auch die Kostensätze, die die Feuerwehr geltend macht. Die Erhöhung liegt bei bis zu zehn Prozent.

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.