KITZINGEN

Attraktives Programm für Tanzpaare

Tanzen macht Freude, gerade beim Tanzclub Kitzingen. Davon zeugt der Bericht von Franz und Waltraud Henke in der Hauptversammlung, die sich nach 32 Jahren von der Spitze des Tanzclubs zurückzogen. Aus Altersgründen treten beide in die zweite Reihe, stellen sich dem Vorstand künftig aber immer noch zur Beratung und Unterstützung zur Verfügung.
Artikel drucken Artikel einbetten

Tanzen macht Freude, gerade beim Tanzclub Kitzingen. Davon zeugt der Bericht von Franz und Waltraud Henke in der Hauptversammlung, die sich nach 32 Jahren von der Spitze des Tanzclubs zurückzogen. Aus Altersgründen treten beide in die zweite Reihe, stellen sich dem Vorstand künftig aber immer noch zur Beratung und Unterstützung zur Verfügung.

Sowohl sportlich als auch finanziell kann der neue Vorstand eine gute Bilanz übernehmen. Für den Bereich des Breitensports gebe es, so Waltraud Henke, an jedem Tag der Woche die Möglichkeit zum Tanztraining in unterschiedlichen Gruppen und Leistungsstufen. Zehn lizenzierte Trainer und Übungsleiter standen bisher dafür zur Verfügung. Dabei gebe es immer wieder die Möglichkeit, bereits Gelerntes oder Vergessenes wieder aufzufrischen. Die wichtigsten Veranstaltungen seien der Sommernachtsball (dieses Jahr am Samstag 27. Juni) und der Chrysanthemenball (dieses Jahr am Samstag 10. Oktober).

Für Mitglieder, die ihren Leistungsstand testen wollen, wird am Sonntag 26. Juli wieder das Deutsche Tanzsportabzeichen (DTSA) im großen Tanzsaal des Vereins im Kitzinger Kolosseum abgenommen. Dazu kommen extra Prüfer des Deutschen Tanzsportvereins nach Kitzingen. In der Regel am ersten Sonntagabend im Monat gibt es den sogenannten „Tanztreff“, eine gute Gelegenheit auch zum „Schnuppern“ für interessierte Paare außerhalb des Vereins. Hautnah miterleben können am Tanzsport interessierte Kitzinger bei einem Tanzturnier am 22. November leistungsstarke Tanzpaare aus dem gesamten süddeutschen Raum. Auch aus dem Kitzinger Tanzclub wird in diesem Jahr wieder ein Paar in der höchsten Leistungsstufe mit dabei sein.

Die Vorstandswahlen brachten folgendes Ergebnis: Zum neuen Vorsitzenden wurde Markus Hesterberg, einer der Trainer, gewählt. Claus Mannsbart wurde als erster Stellvertreter wiedergewählt, Gabriele Conrad ist dritte Vorsitzende. Karin Güntner wurde in ihrem Amt als Schriftführerin bestätigt, Schatzmeister ist Bruno Botschka. Im sportlichen Bereich tragen künftig als Sportwartin Beate Henke und als Jugendwart Silvia Engels-Fasel die Verantwortung. Sprecherin des Gesellschaftsausschusses ist Monika Hilgert. Kassenprüfer sind wieder Ariane Burtz und Georg Güntner. Hesterberg möchte die bisherige Marschrichtung eines lebendigen Vereins, in dem viel getanzt wird mit viel Zeit auch für das gesellige Leben, beibehalten und zeigte sich für Vorschläge und neue Ideen offen.

Kontakt: Kitzinger Tanzclub, Markus Hesterberg: Tel. (0 93 32) 39 56 oder per E-Mail: kitzinger-tanzclub@gmx.de

Kommentare (0)

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.