ASTHEIM

Astheimer kümmern sich um ein attraktives Ortsbild

Bruno Sauer wurde bei der Generalversammlung des Astheimer Vereins für Wein-, Obstbau und Landespflege als Vorsitzender im Amt bestätigt. Sein Stellvertreter bleibt Lothar Flößer.
Artikel drucken Artikel einbetten
Gewählt und ausgezeichnet: Beim Astheimer Verein für Wein-, Obstbau und Landespflege wurde Gerda Heller (von links) zur Schriftführerin gewählt, Eberhard Gündert zum Beisitzer, Leo Wagenhäuser (30 Jahre Symbolfigur Astheimer Kartäuser) und Horst Schmachtenberger (29 Jahre Schriftführer) wurden ausgezeichnet, Vorsitzender ist Bruno Sauer, sein Stellvertreter Lothar Flößer und Kassier Michael Menz. Foto: Foto: Renate Reichl

Bruno Sauer wurde bei der Generalversammlung des Astheimer Vereins für Wein-, Obstbau und Landespflege als Vorsitzender im Amt bestätigt. Sein Stellvertreter bleibt Lothar Flößer.

Zu Beginn der Veranstaltung erinnerte Sauer neben Oskar Erhard besonders an die kürzlich verstorbene Stefanie Paul (geborene Wirsching), die 1992/93 Astheimer Weinprinzessin und einige Jahre im Vorstand des Weinbauvereins war.

Eiche am Aussichtspunkt

Der Vorsitzende erinnerte an die Busfahrt nach Aschaffenburg mit Besichtigung des Schlosses, des Pompejanums und Miltenbergs sowie an die Weinprobe im Weingut Stich in Bürgstadt. Ex-Weinprinzessin Beate Flößer und ihre Nachfolgerin Luisa Schulze pflanzten am Astheimer Aussichtspunkt je eine Säuleneiche, den Baum des Jahres 2014.

Zudem wurde der Parkplatz am Friedhof mit einer Weißbuchenhecke und mehrere markante Stellen im Dorf mit Blumen bepflanzt, nannte der Vorsitzende weitere Aktivitäten des Vereins für Wein-, Obstbau und Landespflege. Ferner wurde der Fassboden am Ortseingang restauriert und von Gerda und Walter Heller mit Rosen umrahmt. Der Kreuzschlepper an der Kartausenmauer wurde im Auftrag des Vereins vom Bildhauer Tilmar Hornung restauriert.

Bruno Sauer ging in einem Kurzreferat auf das Thema „Jahr des Bodens 2015“ ein. Er wies darauf hin, dass der Boden die Grundlage allen Lebens sei und dass besonders die Winzer, Obstbauern, Landwirte und Gärtner zur Reinerhaltung und Pflege beitragen sollten. Er gab konkrete Empfehlungen zu Regeneration und Humusbildung des Bodens.

Verdienste der treuen Mitglieder

Für 29-jährige Tätigkeit als Schriftführer ehrte der Vorsitzende Horst Schmachtenberger und für 30 Jahre als Astheimer Symbolfigur Kartäuser Leo Wagenhäuser. Weinprinzessin Luisa berichtete über ihre zahlreichen Aktivitäten als Repräsentantin des Astheimer Weines und betonte, dass ihr dieses Ehrenamt viel Freude bereite.

Die Wahlen brachten folgendes Ergebnis: Vorsitzender Bruno Sauer, Stellvertreter Lothar Flößer, Schriftführerin Gerda Heller, Kassier Michael Menz, Beisitzer Sandra Menz und Eberhard Gündert.

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.