MARKBREIT

Artbreit in den Startlöchern: Erste Skulptur steht

Bereits am Dienstagvormittag stellten Claus Peter Berneth und Mitarbeiter des Städtischen Bauhofs eine erste Skulptur für die Kunst- und Kulturschau Artbreit auf.
Artikel drucken Artikel einbetten
Erste Skulptur
(ro) Bereits am Dienstagvormittag stellten Claus Peter Berneth und Mitarbeiter des Städtischen Bauhofs eine erste Skulptur für die Kunst- und Kulturschau Artbreit auf. Mitten über dem Breitbach vor der historischen Kulisse des Marktbreiter Rathauses schwebt an einem Stahlseil die Metallinstallation „Verzweigt“ des Bamberger Künstlers Bernd Wagenhäuser. Artbreit, das alle zwei Jahre, in diesem Jahr schon zum 20. Mal, die ganze Stadt zur Ausstellungs- und Kulturplattform macht, beginnt am 31. Mai ab 15 Uhr mit den offenen Galerien. Um 20 Uhr steigt das Eröffnungskonzert mit Hazmat Modine aus New York in der evangelischen Stadtkirche St. Nikolai. Am Sonntag, 1. Juni, ist dann ab 11 Uhr in Marktbreit Artbreit. Foto: Foto: Robert Haass
Bereits am Dienstagvormittag stellten Claus Peter Berneth und Mitarbeiter des Städtischen Bauhofs eine erste Skulptur für die Kunst- und Kulturschau Artbreit auf.

Mitten über dem Breitbach vor der historischen Kulisse des Marktbreiter Rathauses schwebt an einem Stahlseil die Metallinstallation „Verzweigt“ des Bamberger Künstlers Bernd Wagenhäuser.

Artbreit, das alle zwei Jahre, in diesem Jahr schon zum 20. Mal, die ganze Stadt zur Ausstellungs- und Kulturplattform macht, beginnt am 31. Mai ab 15 Uhr mit den offenen Galerien.

Um 20 Uhr steigt das Eröffnungskonzert mit Hazmat Modine aus New York in der evangelischen Stadtkirche St. Nikolai. Am Sonntag, 1. Juni, ist dann ab 11 Uhr in Marktbreit Artbreit.

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.