Laden...
Ochsenfurt

Arbeitswelt: "Vollblutpädagoge" Jörg Erbse geht in Ruhestand

Oberstudienrat Jörg Erbse geht mit Wirkung zum 14. Februar in den Ruhestand. Jörg Erbse war seit 1984 an der Berufsschule Kitzingen-Ochsenfurt tätig.
Artikel drucken Artikel einbetten
Oberstudienrat Jörg Erbse mit dem Leiter des Staatlichen Beruflichen Schulzentrums Kitzingen-Ochsenfurt, Oberstudiendirektor Frank Delißen. Foto: Berufsschule

Oberstudienrat Jörg Erbse geht mit Wirkung zum 14. Februar in den Ruhestand. Jörg Erbse war seit 1984 an der Berufsschule Kitzingen-Ochsenfurt tätig. Er erlebte den Wandel im beruflichen Schulwesen hautnah mit und unterrichtete in zahlreichen Berufsgruppen, heißt es in einer Mitteilung der Schule. Durch seine breitgefächerten Kompetenzen in den Fächern Ernährungswissenschaft, evangelische Religionslehre und Sozialkunde lernte er viele Branchen kennen. Auch in der Justizvollzugsanstalt Würzburg gab er phasenweise Unterricht. Neben der Wissensvermittlung waren Jörg Erbse insbesondere auch Demokratie- und Werteerziehung wichtig. Es war ihm ein Herzensanliegen, dass Schülerinnen und Schülern politische Zusammenhänge, wirtschaftliche Strukturen und gesellschaftliche Prozesse verstehen und Position beziehen können.