Neuwahlen und Ehrungen standen bei der Wiesentheider Schützengesellschaft im Mittelpunkt der Jahreshauptversammlung und gingen reibungslos über die Bühne. Walter Hahn wurde zum Schützenkommissar gewählt. Schon länger hatte Walter Hahn angekündigt, nicht mehr für das Amt des Schützenmeisters kandidieren zu wollen.

Nachwuchssorgen

74 Mitglieder zählt die Schützengesellschaft derzeit. Mit Rudolf Hilpert und am Wahlabend Erwin Jäger sind heuer zwei neue Mitglieder dazugekommen. Hingegen haben aber im vergangenen Jahr fünf Mitglieder den Verein verlassen. An einem Biathlonwettbewerb im Wiesentheider Schlosspark hatten sich viele junge Leute beteiligt, einige hatten Interesse bekundet, Mitglied sei aber niemand geworden, so Hahn in seinem Bericht.

Im und um das Schützenhaus mit den Schießständen wurden Verbesserungen geschaffen. Gesellige und kulturelle Veranstaltungen belebten das Vereinsgeschehen. Für die Sanierung der Sanitäranlagen gewährte die Marktgemeinde die Hälfte der Kosten von 487 Euro als Zuschuss. Eine neue Bestuhlung für den Aufenthalts- und Auswertraum wurden im Wert von 773 Euro angeschafft.

Sieg für Dorfgemeinschaft

Mit drei Mannschaften beteiligt sich die Schützengesellschaft am Rundenwettbewerb. Die Senioren führen im „aufgelegten“ Wettbewerb in ihrer Gruppe. Sportleiterin Margareta Lipfert freut sich schon auf die Feier. Das Vereinsschießen, das die Wiesentheider Schützen ausgerichtet haben, entschied die Dorfgemeinschaft Untersambach mit Norbert Wolf, Fred Hahn und Robert Rößner mit 57 Ringen für sich und errang den Wanderpokal. Zweiter Schützenmeister Günter Möderl schwärmte für das „aufgelegte“ Schießen und warb mächtig in der Runde der Mitglieder.

Neuwahlen

Folgendes Ergebnis brachten die Neuwahlen: erster Schützenmeister Günter Möderl, zweier Schützenmeister Johann Reimche, Schatz-meister Marlies Rothenbücher, erster Schriftführer Edmund Lurati, zweiter Schriftführer Marlies Rothenbücher, erste Sportleiterin Margareta Lipfert, zweiter Sportleiter Heinz Schäffel, Damenleiterin Anna Kölling, Schützenkommissar Walter Hahn, Beiräte: Lutz Haggenmiller, Karl-Heinz Schäfer, Karlheinz Schwingler, Bernd Rößner, Kassenprüfer: Heinz Siegfried Weierich, Alfons Schwabenhausen; Fahnenträger: Thomas Feth, Johann Reimche.

Ehrungen

Weiter wurden in der Versammlung langjährige Mitglieder geehrt. Dies waren für 15 Jahre Mitgliedschaft: Markus Austel, Christoph Barthel, Anton Bourgeon, Hans Brünner, Fred Hahn, Achim Holinski, Richard Krämer, Marlies Rothenbücher, Stefan Rothenbücher, Werner Steinhauser, Peter Weierich und Hubert Zimmer.

Alle Geehrten wurden vom Bayerischen Schützenbund durch Gauschützenmeister Heinz Neubert ebenfalls mit Nadel und Urkunde ausgezeichnet.

Karlheinz Schwingler erhielt die goldene Nadel der Schützengesellschaft Wiesentheid für verdienst-volle Mitgliedschaft und vom Bayerischen Schützenbund ebenfalls eine Nadel mit Urkunde.

Anna Kölling wurde von der Versammlung auf Vorschlag des Vorstands die Ehrenmitgliedschaft verliehen. Seit 20 Jahren gehört sie dem Verein an, ist wann immer sie gebraucht wird zur Stelle und somit für die Schützengesellschaft unverzichtbar.