RÜDENHAUSEN

Alte Hausnummern und Blumenschmuck

Bei der Generalversammlung des Heimatvereins Rüdenhausen standen Ehrungen im Mittelpunkt. Für 40-jährige Mitgliedschaft wurden Christa Schneider, Lydia Bernert, Traudel Schwingler, Karl Graf zu Castell-Rüdenhausen und Hermann Graf zu Castell- Rüdenhausen ausgezeichnet.
Artikel drucken Artikel einbetten
Treue Mitglieder: Für 40 Jahre im Verein hat der Heimatverein Rüdenhausen Mitglieder geehrt. Im Bild von links Vorsitzender Hans Schierer, Lydia Bernert, Christa Schneider, stellvertretende Vorsitzende Michaela Schierer, Dieter Hüßner und Rolf Müller. Foto: Foto: PETER KOCH

Bei der Generalversammlung des Heimatvereins Rüdenhausen standen Ehrungen im Mittelpunkt. Für 40-jährige Mitgliedschaft wurden Christa Schneider, Lydia Bernert, Traudel Schwingler, Karl Graf zu Castell-Rüdenhausen und Hermann Graf zu Castell- Rüdenhausen ausgezeichnet.

Für die Bewertung des Blumenschmuckwettbewerbes holte man sich zusätzliche Hilfe aus dem Nachbarort Castell, teilt der Heimatverein mit. Sieger wurde die Familie Dieter Hüßner vor der Familie Rolf Müller und der Familie Salewski. Für die beiden Erstplatzierten gab es jeweils ein Gemälde von der Rüdenhäuserin Gertrud von Fokczynski.

Schließlich diskutierte die Versammlung über das Thema Säuberungsaktionen in Dorf und Flur, wird außerdem mitgeteilt. Und: Zum Schluss der Zusammenkunft habe es eine Überraschung gegeben: Es wurde ein alter Dorfplan gezeigt, verbunden mit einem Vortrag über die Entstehung und den Verlauf der alten Hausnummern im Ort. Das soll auch Thema beim Heimatabend des Clubs werden, wo mehr Informationen zu einzelnen Häusern präsentiert werden, teilt Peter Koch vom Heimatverein außerdem mit.

Kommentare (0)

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.