Landkreis Kitzingen

Alkoholisierte Fahrer und eine kaputte Bank

Einiges zu tun, hatte die Kitzinger Polizei am Wochenende. Diebstähle, Sachbeschädigungen und ein schlafender Mann im laufenden Auto wurden gemeldet.
Artikel drucken Artikel einbetten
Bei der Polizeiinspektion Kitzingen gingen am Wochenende etliche Meldungen ein. Foto: Frank Weichhan

Schlafend im laufenden Auto entdeckt

Nach einem Hinweis aus der Nachbarschaft entdeckten Polizisten am Sonntag gegen 6.48 Uhr in Kitzingen einen 42-Jährigen schlafend und bei laufendem Motor in seinem Audi sitzend. Der Mann war stark alkoholisiert: 0,89 mg/l, was etwa 1,78 Promille entspricht. Der Fahrzeugschlüssel wurde sichergestellt, damit der Mann nicht auf den Gedanken kommt, das Fahrzeug auch noch zu bewegen.

Fußgänger beim Vorbeifahren verletzt

Am Samstag gegen 15.20 Uhr fuhr ein 59-jähriger Opel-Fahrer auf der  Würzburger Straße in Obernbreit. Ihm lief ein 37-jähriger Fußgänger am Fahrbahnrand entgegen. Bei der Vorbeifahrt streifte der Opel-Fahrer mit dem rechten Außenspiegel den rechten Arm des Fußgängers und verletzte ihn dabei leicht. Ein Schaden am Außenspiegel entstand nicht.

Auto beschädigt und aus dem Staub gemacht

Unfallflucht in Marktbreit: Am Samstag, zwischen 13 und 19.45 Uhr stellte eine 29-Jährige ihren blauen Einser-BMW in der Bernhard-Fischer-Straße in Marktbreit ordnungsgemäß am rechten Fahrbahnrand ab. Ein unbekanntes Fahrzeug streifte den BMW im linken hinteren Bereich und beschädigte ihn. Die Schadenshöhe beziffert die Polizei auf etwa 1500 Euro. 

Bank kaputt gemacht

Zwischen Donnerstag, 18 Uhr, und Freitag, 12 Uhr, beschädigte ein Unbekannter eine hölzerne Sitzbank für Wanderer in den Weinbergen in Iphofen. Es wurden die Latten der Sitzfläche herausgerissen und teilweise in ein dahinter liegendes Rückhaltebecken geworfen. Die Polizei schätzt den Schaden auf 200 Euro.

Rad gestohlen

Ein Unbekannter stahl am Freitag zwischen 14.30 und 17.30 Uhr aus einem Innenhof in der Herrnstraße in Kitzingen ein lila-violett-farbiges Damenrad mit grüner Klingel, schwarzem Körbchen, 7-Gang-Schaltung, Doppelständer und Fahrradschloss, im Wert von etwa 200 Euro. Das Rad war mittels des genannten Schlosses gegen Wegnahme gesichert, was den Diebstahl aber nicht verhinderte. 

Betrunken mit dem Rad unterwegs

Am Samstag gegen 17 Uhr hielt eine Streife in der Dimbacher Straße in Volkach einen 54-jährigen Radfahrer an. Bei ihm nahmen die Polizisten starken Alkoholgeruch wahr, was durch einen Test auch bestätigt wurde: 0,97 mg/l, fast zwei Promille. 

Abschleppfahrt gestoppt

Am Sonntag gegen 6.35 Uhr, bemerkten Polizeibeamte bei einer privaten Bergung eines verunfallten Autos in Marktbreit, dass der als Abschlepper geplante Fahrer getrunken hatte. Exakt 0,5 Promille stellten die Polizisten fest. Ein zweiter Test mit zeitlichem Abstand ergab einen Wert von 0,24 mg/l, so dass der 48-Jährige nach einer Belehrung das Auto schließlich abschleppen durfte. 

Hinweise zu allen Fällen nimmt die Polizei Kitzingen entgegen unter Tel.: (0 93 21) 14 10.

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.