Kitzingen

Aktiv und interessiert für ein erfülltes Leben

"Vielleicht werden wir es kommendes Jahr erleben, dass wir hier einen hundertjährigen Menschen begrüßen können", sagte Landrätin Tamara Bischof bei der Eröffnung des 49. Seniorennachmittags des Landkreises. Dass die Chancen dafür gut stehen, drückte sich ihrer Ansicht nach darin aus, dass sie mit den beiden Kitzingerinnen Hermina Jakubczyk und Erika Denhard zwei 99-jährige Damen willkommen heißen durfte. Tamara Bischof ehrte sie, wie auch die drei 98-jährigen Senioren Elisabeth Härer und Frieda Kunz (beide aus Kitzingen) sowie Karl Düchtel (aus Dettelbach) mit Präsenten.
Artikel drucken Artikel einbetten
Landrätin Tamara Bischof (stehend) ehrte (von links) Hermina Jakubczyk, Erika Denhard, Karl Düchtel und Gerhard Winterstein als älteste Teilnehmer beim Seniorennachmittag des Landkreises. Foto: Hartmut Hess

"Vielleicht werden wir es kommendes Jahr erleben, dass wir hier einen hundertjährigen Menschen begrüßen können", sagte Landrätin Tamara Bischof bei der Eröffnung des 49. Seniorennachmittags des Landkreises. Dass die Chancen dafür gut stehen, drückte sich ihrer Ansicht nach darin aus, dass sie mit den beiden Kitzingerinnen Hermina Jakubczyk und Erika Denhard zwei 99-jährige Damen willkommen heißen durfte. Tamara Bischof ehrte sie, wie auch die drei 98-jährigen Senioren Elisabeth Härer und Frieda Kunz (beide aus Kitzingen) sowie Karl Düchtel (aus Dettelbach) mit Präsenten.

"Ich hoffe, bei ihnen überwiegt die Zufriedenheit beim Blick zurück auf ihr Lebenswerk", wandte sich Tamara Bischof an die Besucher. Denn die Senioren würden Lebenserfahrungen, soziale Kontakte, freudige und traurige Erlebnisse, Misserfolge, Momente des Glücks und Unglücks in sich tragen.

Die Landrätin freute sich, dass 150 Senioren den Weg ins Dekanatszentrum gefunden hatten, von den 938 Personen, die aktuell im Alter von über 90 Jahren im Landkreis wohnen. Wie die demografische Entwicklung beweise, so Tamara Bischof,  habe es 1970 zum ersten Landkreis-Seniorennachmittag, rund 200 Senioren über 90 Jahren gegeben hatte. Demnach habe sich die Zahl der über 90-Jährigen im Landkreis in fast 50 Jahren mehr als vervierfacht.

Bischof betrachtet den Seniorennachmittag als eine der wichtigsten Programmpunkte im Rahmen der Aktionswochen 60 Plus. "Ich lade sie ein, mitzuklatschen, mit zu schunkeln oder mitzusingen, genießen sie die Stunden hier bei Kaffee und Kuchen", sagte sie. Denn Altersforscher würden immer wieder betonen, wie wichtig es sei, im Alter aktiv und interessiert zu bleiben. Das soziale und gesellige Miteinander werde oftmals als Grundlage für ein langes und erfülltes Leben angesehen.

Der katholische Pfarrer Gerhard Spöckl und sein evangelischer Kollege Simon Gahr beteten mit den Senioren, musikalisch unterhielten die Gernerts-Buam aus Albertshofen und die Tänzer des Jugendtanzsportclubs Dettelbach zeigten ihr Können, Beiträge kamen zudem vom Seniorenforum des Dekanats Kitzingen und von den Sängern der Großlangheimer Sängerlust.

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren