Kitzingen

Ahrens-Nachfolger: Bernd Töpfer besetzt zweite Pfarrstelle

Gute Nachrichten für die Kitzinger Kirchengemeinde: Es steht fest, wer künftig der zweite evangelische Pfarrer in der Stadt ist. Der Neue kennt Kitzingen von früher.
Artikel drucken Artikel einbetten
Der evangelische Pfarrer Bernd Töpfer wechselt von Marktheidenfeld nach Kitzingen, wo er voraussichtlich im Oktober die Nachfolge von Uwe Bernd Ahrens als zweiter Pfarrer der Stadtkirche antritt. Foto: Martin Harth

Die Kitzinger Stadtkirche darf sich freuen: Pfarrer Bernd Töpfer wird nach nur kurzer Vakanz die Stelle des zweiten Pfarrers in der evangelisch-lutherischen Kirchengemeinde besetzen. Voraussichtlich im Oktober, heißt es seitens der Gemeinde, tritt der 56-Jährige die Stelle an. Die Stelle des zweiten Stadtpfarrers ist seit der Verabschiedung von Pfarrer Uwe Bernd Ahrens im März dieses Jahres unbesetzt.

Der Pfarrer ist verheiratet und hat vier Kinder

Mit Pfarrer Töpfer, der seit 1997 an der Friedenskirche Marktheidenfeld (Lkr. Main-Spessart) Pfarrer für über 3000 Gemeindeglieder ist, zieht ein Geistlicher nach Kitzingen, der die Stadt kennt. Denn Töpfer, der am 15. August 1963 in Würzburg geboren wurde, wuchs in Kitzingen auf. Nach seinem Theologiestudium war er Vikar an der Johanneskirche in Erlangen und Pfarrer zur Anstellung an der Stiftskirche in Feuchtwangen, bevor er seine Pfarrstelle in Marktheidenfeld antrat. Töpfer ist verheiratet und hat vier Kinder. Er ist nicht nur seit 22 Jahren Pfarrer in Marktheidenfeld, sondern wirkt dort auch als stellvertretender Dekan.

Der evangelische Kirchenvorstand in Kitzingen bestätigte Töpfer, der sich um die Pfarrstelle in Kitzingen beworben hatte, während einer Sitzung mit Regionalbischöfin Gisela Bornowski, berichtet die Kitzinger Kirchengemeinde. Wann genau Töpfer sein Amt antritt, steht noch nicht fest. In Kitzingen rechnet man jedoch mit Oktober. "Wir freuen uns auf unseren künftigen Pfarrer und heißen ihn schon heute herzlich willkommen", heißt es im Gemeindeboten für den Monat Juni, in dem über den Wechsel Töpfers kurz berichtet wird.

Zweiter Personalwechsel in kurzer Zeit

Für die evangelischen Christen in Kitzingen wird es das zweite neue Gesicht innerhalb weniger Wochen sein. Denn während eines Gottesdienstes am 14. Juli um 10 Uhr in Kitzingen wird Dekan Hanspeter Kern in den Ruhestand verabschiedet. Dessen Nachfolgerin steht bereits fest: Am 1. Dezember kommt  Kerstin Baderschneider als Dekanin .

Sowohl Pfarrer Töpfer als auch Dekan Kern sind in dieser Woche urlaubsbedingt für weitere Auskünfte zum Personalwechsel nicht erreichbar.

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.