Dettelbach

Adventskalender (4): Jedes Jahr Weihnachtspakete für Rumänien

Seit knapp 20 Jahren engagiert sich Ottmar Deppisch bei der Rumänienhilfe Karl in Dettelbach. Er weiß von außergewöhnlichen Spenden zu berichten. Manche sind tonnenschwer.
Artikel drucken Artikel einbetten

Ottmar Deppisch ist ein wichtiger Teil der Rumänienhilfe Karl in Dettelbach. Um zu dieser Erkenntnis zu gelangen, muss man nur beobachten, wie der 69-Jährige während der Annahmezeiten für die Weihnachtspakete-Aktion Fragen der insgesamt rund 30 Helfer beantwortet und gleichzeitig Spender persönlich begrüßt.

 

Deppisch, der früher als freier Mitarbeiter für die Main-Post schrieb, kam durch eine Reise nach Rumänien, die eigentlich nur als Recherche für einen Artikel dienen sollte, zu dem sozialen Projekt. Seitdem hält er Vorträge über die Situation in Rumänien und sammelt Pakete an Schulen und Kindergärten im Landkreis Kitzingen, die dann von rumänischen Partnern in ihre Heimat gebracht werden, um sie dort an Bedürftige zu verteilen.

Es seien allerdings auch schon kuriose Dinge wie ganze Feuerwehrautos und Mähdrescher gespendet worden, die dann mühsam zu ihrem neuen Bestimmungsort transportiert werden mussten. "Die habe ich auch schon dort herumfahren sehen", erzählt Deppisch lächelnd.

Obwohl Deppisch sich das ganze Jahr über engagiert, sei gerade die Vorweihnachtszeit stressig, da die Spendenbereitschaft der Menschen rund um die Feiertage höher sei. Trotzdem wünscht er sich, dass die Menschen aktiv weiterspenden und dass der Helferkreis der Rumänienhilfe noch lange in seiner aktuellen Besetzung zusammenbleibt.

Verwandte Artikel
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren