Marktbreit

Abschluss an der Mittelschule: Das Spiel ist aus

Ihr Schulleben haben sie erst einmal hinter sich: 17 Schüler verabschiedeten sich von der Mittelschule Marktbreit.
Artikel drucken Artikel einbetten
Abschluss an der Mittelschule Marktbreit: vorne von links: Mia van Huet, Marie-Kristin Trabert, Jaquline Vogel, Isabel Pfeuffer, Esther Beck; 2. Reihe v. l.: Marvin Brock, Niklas Stark, Xaver Haag, Dominik Kriener, Lukas Moser; dritte Reihe: Noah Jakob, Roman Preun, Fabian Wellhöfer, Marius Franz, Lion Rützel; hinten: Franz Gehring, Tim Fischer, Schulleiterin Ute Krueger, Klassenleiter Matthias Tschirner. Foto: Stefan Schmitt

Im festlichen Rahmen feierten die Abschlussschüler in der Aula der Mittelschule Marktbreit ihren Abschied. Die besten Wünsche sendeten in ihren würdevollen und wertschätzenden Grußworten die 3. Bürgermeisterin Frau Michel, Religionspädagogin Frau Saueracker, Herr Pfarrer Volk, Elternbeiratsvorsitzende Frau Kriener, Schulleiterin Ute Krueger und Klassenlehrer Matthias Tschirner an die Schüler, heißt es in einer Pressemitteilung.

Höhepunkt des Abends war die Rede der Klassensprecher Xaver Haag und Dominik Kriener, die in ihrer Ansprache ihre Schulzeit mit einer Fußballkarriere verglichen und Eltern, Mitschüler und Schulpersonal mit Trainern, Mitspielern und Fans gleichsetzten. Spielzüge, Taktik und Technik wurden über die vergangen Jahre trainiert und so das Finalspiel erfolgreich bestritten. Ihre Rede beendeten Sie mit den Worten: "Herr Tschirner, bitte pfeifen Sie das Spiel jetzt ab."

Verwandte Artikel

Kommentare (0)

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.