WIESENTHEID

Abi in Wiesentheid: 15 Mädchen mit einer Eins vor dem Komma

Bei der Abiturprüfung in Wiesentheid schnitten die jungen Damen besonders gut ab. Auch drei Ägypter waren unter den erfolgreichen Abiturienten.
Artikel drucken Artikel einbetten
Geschafft: Am Gymnasium in Wiesentheid absolvierten 76 Schüler ihre Abiturprüfung mit Erfolg. Foto: Foto: Andreas Stöckinger

Ein sehr gutes Ergebnis erbrachten die Abiturprüfungen am Steigerwald-Landschulheim in Wiesentheid. Bei der Feier zum Abschluss überreichte Schulleiter Hilmar Kirch insgesamt 76 Abiturzeugnisse. 17 Schüler hatte eine Eins vor dem Komma. Besonders gut schnitten die Mädchen ab, die 15 Mal die Eins als erste Ziffer erreichten.

Besuch aus dem Heimatland

Als beste Abiturientin wurde Svenja Friedrich ausgezeichnet, die einen Schnitt von 1,1 schaffte. Zu den erfolgreichen Abiturienten gehörten auch drei Heranwachsende aus Ägypten, die bereits seit Jahren am Wiesentheider Gymnasium zur Schule gingen und dort im Internat wohnten. Sie legten einen guten Abschluss hin, was bei der Auszeichnung besonders honoriert wurde. Zur Feier des großen Tages waren ihre Familien aus dem Heimatland angereist.

Die Abiturfeier hatte mit einem Gottesdienst in der Mauritiuskirche begonnen. Diesen bereiteten die Schüler zusammen mit Lehrer Hubert Behr vor. Ob an der Orgel, der Gitarre oder an weiteren Instrumenten – immer zeigten die jungen Absolventen ihr Können. Der Gottesdienst wurde vom evangelischen Pfarrer Martin Fromm (Rüdenhausen) gehalten, dessen Tochter zu den Absolventen zählte.

Anerkennende und nachdenkliche Worte

In seiner Abiturrede richtete Schulleiter Hilmar Kirch neben anerkennenden Worten auch nachdenkliche an die Abiturienten. Mit berechtigtem Stolz dürften sie nun auf ihre Schulzeit blicken und sich als Helden fühlen. Allerdings sollten sie nicht vergessen, dass sie diesen Sieg nur mit großer Unterstützung vieler geschafft hätten. „Seien Sie nicht nur stolz, sondern auch dankbar. Drücken Sie Ihren Dank auch den Personen aus, denen Sie diesen schulden“, gab Kirch den jungen Menschen mit.

Später führte der Schulleiter aus, welche Fähigkeiten es brauche, um erfolgreich im Leben zu sein. Für kommende Lebensfragen zitierte er einen griechischen Text aus dem 4. Jahrhundert vor Christus. Zum einen solle man akzeptieren, dass es so etwas wie Schicksal gebe. Außerdem sei alles vergänglich, was der Mensch besitze. Das einzige, was einem nie genommen werden könne, seien die Gedanken. Es lohne sich also, in sein gedankliches Rüstzeug zu investieren, folgerte Kirch daraus.

Schöne Erinnerungen an die Schulzeit

Er blickte voraus: „Ich hoffe, Sie werden sich gute Erinnerungen an Ihre alte Schule bewahren. Irgendwann werden Sie feststellen, dass die Zeit hier zu den angenehmsten und schönsten Zeiten Ihres Lebens gehörte.“

Nach dem Schulleiter sprachen Wiesentheids Bürgermeister Werner Knaier und Margarita Schraut als Vertreterin des Elternbeirats. Franz Huber als Koordinator der Oberstufe blickte auf die Ergebnisse der Prüfungen. Von Seiten der Schüler hielten die Kollegstufensprecher Tobias Rückel und Benedikt Schwarz eine Rede.

Noten und Preise

Nach der Übergabe der Zeugnisse wurden die besten Abiturienten ausgezeichnet. Das waren: Svenja Friedrich (Schnitt 1,1), Niklas Rauchenberger (1,3), Lucy Wipprich (1,4), Angelina Helger, Melina Klein, Franziska Krapf (je 1,5), Hanna Seitzer, Fiona Wiederer (je 1,6), Lisa Ackermann (1,7), Agatha Heinold, Raphael Holdermann, Sophie Zink (je 1,8), Denise Dumler, Rachel Fromm, Lisa Haut, Celina Schönbach und Helena Schwarz (je 1,9).

Weitere Preise wurden für gute Leistungen in den Abiturprüfungen in Deutsch, Physik, Mathematik und Chemie vergeben. Internatsleiter Elmar Halbritter übergab zudem Preise für einige langjährige Internatsschüler.

Abiturienten des Gymnasiums Steigerwald-Landschulheim Wiesentheid

Lisa Ackermann, Lutz Ackermann, Johanna Bäuerlein, Lucca Becker, Nadja Buchmann, Denise Dumler, Nina-Katharina Eberlein, Karin Ehrlich, Karol Freiherr von Feilitzsch, Benedikt Feller, Lisa Friedrich, Svenja Friedrich, Rachel Fromm, Karl Gaster, Jan Geyer, Laura Gillich, Paula Greb, Lena Grugel, Nicolas Grunewald, Franziska Haus, Lisa Haut, Amelie Heger, Agatha Heinold, Angelina Helger, Reiner Helmer, Sandra Helmer, Kim Herbig, Hugo Herzing, Karl Herzing, Raphael Holdermann, Adriana Jäcklein, Philipp Jeßberger, Magnus Jörg, Johannes Jungkunst, Youssef Katit, Moritz Kempf, Melina Klein, Manuel Kohles, Franziska Krapf, Isabell May, Emilia Meis, Melissa Möslein, Pauline Nehm, Dennis Neumeister, Peter Oswald, Helke Parussel, Adrian Perras, Martin Pflaum, Niklas Rauchenberger, David Rauh, Eduard Reinhardt, Tim Riedel, Svenja Rückel, Tobias Rückel, Arthur Schmiedel, Celina Schönbach, Tom Schulte, Julia Schwab, Benedikt Schwarz, Helena Schwarz, Yassin Seif El Din, Hanna Seitzer, Mariella Sembenotti, Sarah Siam, Christian Tallner, Johanna Thilo, Florian Uhl, Saskia Werner, Nils Wetzel, Amelie Wicher, Fiona Wiederer, Lucy Wipprich, Elena Wolf, Theresa Wolf, Sophia Zink, Sophie Zink.

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.