ABTSWIND

Ab ins Abtswinder Badevergnügen

Bürgermeister Jürgen Schulz eröffnete mit einem Sprung ins Becken plus anschließender Schwimm-Runde die Badesaison in Abtswind. „Ein bisschen frisch ist es noch, aber das wird schon in den nächsten Tagen“, sagt er zuversichtlich nach seinen Kraulzügen im kühlen Nass.
Artikel drucken Artikel einbetten
Badesaison eröffnet: Abtswinds Bürgermeister Jürgen Schulz sprang am Samstag zum offiziellen Start in das noch kühle Nass. Foto: Foto: Andreas Stöckinger

Bürgermeister Jürgen Schulz eröffnete mit einem Sprung ins Becken plus anschließender Schwimm-Runde die Badesaison in Abtswind. „Ein bisschen frisch ist es noch, aber das wird schon in den nächsten Tagen“, sagt er zuversichtlich nach seinen Kraulzügen im kühlen Nass.

Für die Wärme soll die Solaranlage sorgen, die auf dem Dach des Gebäudes ist. Sicher ist Schulz auch, dass es diesmal einen besseren Bade-Sommer geben wird, als es im vergangenen Jahr war. Das denken wohl auch die Badegäste, denn am 1. Mai wurden bereits 230 Dauerkarten zum verbilligten Preis von 35 Euro verkauft. Regulär kosten die Dauerkarten für Erwachsene 40 Euro, Kinder zahlen 25 Euro. Dabei hofft Bürgermeister Schulz auf weitere Rückmeldung einiger Firmen im Gebiet der Verwaltungsgemeinschaft, die von der Gemeinde im Vorfeld angeschrieben wurden.Sie können für ihre Mitarbeiter verbilligte Dauerkarten ordern.

Im gemeindeeigenen Bad hat die Initiative zur Erhaltung des Abtswinder Schwimmbads wieder zusammen mit der Gemeinde außerhalb der Schwimmsaison einige Verbesserungsarbeiten vorgenommen. So wurde unter anderem der Pilz mit dem herausquellende Wasser neu lackiert, im Außenbereich wurde einiges auf Vordermann gebracht.

Das Freibad in Abtswind ist jeden Tag, auch bei unsicherer Wetterlage, von 10 bis 12 Uhr geöffnet. Bei schönem Wetter bleibt bis 19, beziehungsweise sogar bis 20 Uhr geöffnet.

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.