Kitzingen

AKG-Jungs sind Bezirksmeister im Schulhandball

Sie hatten sich ins Zeug gelegt – und gewonnen. Eine Jungsmannschaft des Kitzinger Armin-Knab Gymnasiums ist Bezirksmeister im Schulhandball.
Artikel drucken Artikel einbetten
Die siegreiche Mannschaft (hinten von links): Lucius Schmitt, Nicolas Bergmann, Benedikt Remler, Tobias Olszowi, Betreuer Dusan Suchy und (vorne von links): Oskar Schneeberger, Tom Ganz, Esteban Schmitt, Johannes Kelle und Matthew Hilgert. Foto: Gerlitta Brunner

Die Mannschaft der Jungen IV (Jahrgang 2006 und jünger) des Armin-Knab Gymnasiums Kitzingen holte sich unter der Regie von Trainer Dusan Suchy den Titel bei den Bezirksmeisterschaften im Schulhandball. Somit qualifizierten sie sich für das nordbayerische Qualifikationsturnier.

Gleich im ersten Spiel trafen die Kitzinger auf die Vertreter aus Würzburg, Schüler des Deutschhaus-Gymnasiums, wie es im Presseschreiben heißt. Schnell führten sie 4:0. Doch die Würzburger besannen sich ihrer Kämpferqualitäten und verkürzten über 8:7 zum Pausenstand von 11:8. Die Ansprache bei den Kitzingern wirkte. Sie kamen besser aus der Pause heraus und zogen über ein schnelles Konterspiel zum 22:12 Endstand auf und davon.

Groß gewachsene Gästejungs

In ihrem zweiten Spiel trafen die Kitzinger auf das Hermann-Staudinger-Gymnasium aus Erlenbach. Die im Rückraum groß gewachsenen Gästejungs führten sogar mit 6:2 in der ersten Halbzeit und 8:4 zur Pause, aber die Kitzinger kämpften sich ruhig und mit guten Aktionen immer mehr heran und in einem spannenden Schlussfinish konnten sie kurz vor Spielende das 13:12 erzielen.

In der dritten Begegnung entschied das Hermann-Staudinger Gymnasium das Spiel gegen das Deutschhaus-Gymnasium mit 13:10 für sich und wurde Zweiter.

Die ebenfalls für das Turnier qualifizierte Mannschaft, das Rhön Gymnasium aus Bad Neustadt, trat nicht an, wie es in der Meldung abschließend heißt.

Verwandte Artikel

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.