Laden...
Kitzingen

AKG Jungs im Bundesfinale Schulhandball

Beim Landesfinale im Schulhandball traten die Jungen III/1 des Armin-Knab Gymnasiums Kitzingen in Forchheim an. Als nordbayerischer Meister in ihrer Altersgruppe verwiesen sie den Vertreter aus Südbayern in seine Schranken. Mit diesem Erfolg qualifizierten sie sich für das in Berlin stattfindende Bundesfinale Anfang Mai, heißt es in einer Pressemitteilung. Die Jungs des AKGs traten gegen das Johannes Heidenhain Gymnasium aus Traunreut an. Eigens für dieses Turnier wurden der Kitzinger Betreuer, Dusan Suchy, und der Torhüter Lucius Schmitt aus dem Schulskikurs eingefahren. Anfangs liefen die Kitzinger einem Rückstand von ein bis zwei Toren hinterher. Beim 10:10 zogen sie gleich und konnten mit lautstarker Unterstützung einiger mitgereister Eltern den Vorsprung bis zur Pause auf 17:14 ausbauen. Zu Beginn der zweiten Hälfte wog das Spiel hin und her. Jedoch gelang es den ausgeglichener besetzten Kitzingern in der Folgezeit den Abstand zu erhöhen. Mit einer konsequenteren Abwehrarbeit und daraus resultierenden schnellen Kontertoren, aber auch schönen Durchbrüchen, konnten sie den Vorsprung auf 33:24 ausbauen. Jeder Spieler erhielt seine Einsatzzeit und am Ende stand ein ungefährdeter 34:27 Sieg zu Buche.
Artikel drucken Artikel einbetten
Auf dem Bild (hinten von links): Betreuer Dusan Suchy, Raphael Kleinschrodt, Matthew Hilgert, Sebastian Seitz, Benedikt Remler, Tom Ossenkemper, Tobias Olszowi, Gerlitta Brunner (Bezirksschulobfrau Handball); (vorne von links) Philip Meyer, Mika Jessen, Lucius Schmitt, Tom Ganz und Nicolas Bergmann. Foto: Jürgen Schmitt

Beim Landesfinale im Schulhandball traten die Jungen III/1 des Armin-Knab Gymnasiums Kitzingen in Forchheim an. Als nordbayerischer Meister in ihrer Altersgruppe verwiesen sie den Vertreter aus Südbayern in seine Schranken. Mit diesem Erfolg qualifizierten sie sich für das in Berlin stattfindende Bundesfinale Anfang Mai, heißt es in einer Pressemitteilung. Die Jungs des AKGs traten gegen das Johannes Heidenhain Gymnasium aus Traunreut an. Eigens für dieses Turnier wurden der Kitzinger Betreuer, Dusan Suchy, und der Torhüter Lucius Schmitt aus dem Schulskikurs eingefahren. Anfangs liefen die Kitzinger einem Rückstand von ein bis zwei Toren hinterher. Beim 10:10 zogen sie gleich und konnten mit lautstarker Unterstützung einiger mitgereister Eltern den Vorsprung bis zur Pause auf 17:14 ausbauen. Zu Beginn der zweiten Hälfte wog das Spiel hin und her. Jedoch gelang es den ausgeglichener besetzten Kitzingern in der Folgezeit den Abstand zu erhöhen. Mit einer konsequenteren Abwehrarbeit und daraus resultierenden schnellen Kontertoren, aber auch schönen Durchbrüchen, konnten sie den Vorsprung auf 33:24 ausbauen. Jeder Spieler erhielt seine Einsatzzeit und am Ende stand ein ungefährdeter 34:27 Sieg zu Buche.