Geiselwind

A3 bei Geiselwind: BMW überholt mit 150 Sachen die Polizei

Mit Tempo 150 hat ein Autofahrer auf der A 3 bei Geiselwind in einer Engstelle die Polizei überholt. Pech für ihn: An der Stelle ist die Geschwindigkeit auf 80 Stundenkilometer beschränkt.
Artikel drucken Artikel einbetten

Mit Tempo 150 hat ein Autofahrer auf der A 3 bei Geiselwind in einer Engstelle die Polizei überholt. Pech für ihn: An der Stelle ist die Geschwindigkeit auf 80 Stundenkilometer beschränkt.

Gegen 8.30 Uhr am Montag fuhr eine zivile Streife der Autobahnpolizei auf der A 3 in Richtung Frankfurt, um den Verkehr mit einem Videomesssystem zu überwachen. Auf Höhe der Anschlussstelle Geiselwind ist die Geschwindigkeit wegen einer Fahrbahnverengung auf Tempo 80 beschränkt.

Gerade in diesem Bereich wurde die Streife von einem 5er BMW mit hohem Tempo überholt. Nach einer erforderlichen Nachfahrstrecke stellten die Beamten eine Geschwindigkeit von 152 km/h fest, heißt es im Bericht der Polizei.

Der 24-Jährige, der auf dem Weg nach England war, musste zur Sicherstellung des Ordnungswidrigkeitsverfahrens einen Betrag von 468,50 Euro bei den Beamten hinterlegen. Ihn erwarten außerdem zwei Punkte in Flensburg und zwei Monate Fahrverbot.

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren