Gegen 16.50 Uhr erkannte ein 45-jähriger Harley-Fahrer aus Rheinland-Pfalz im Stopp-and-Go-Verkehr zu spät, dass ein Porsche-Cayenne-Fahrer in der Fahrzeugkolonne vor ihm wieder einmal abgebremst hatte. Der Biker versuchte noch auszuweichen. Doch seine 340 Kilogramm schwere Maschine prallte auf das Heck des Zuffenhausener Geländewagens und stürzte um. Der Mann und sein Krad kamen auf dem linken Fahrstreifen zum Liegen. Mit diversen Prellungen wurde der Gestürzte in ein Krankenhaus gebracht. Sein Motorrad musste abgeschleppt werden. Der Autofahrer blieb unverletzt und konnte seine Fahrt nach der Unfallaufnahme fortsetzen.

Für die Zeit der Bergung sperrten Beamte der Verkehrspolizeiinspektion Würzburg-Biebelried mit Unterstützung des THW Kitzingen und der Freiwilligen Feuerwehr Geiselwind kurzfristig die Fahrbahn in Richtung Frankfurt komplett ab. pol