DETTELBACH

92 Kilometer geschwommen für eine gute Sache

Viel sportlicher Einsatz für einen guten Zweck: Das bewiesen rund 100 Kinder zwischen 6 und 16 Jahren. Mehr als 3000 Bahnen sind sie geschwommen und pro Bahn gab es Geld.
Artikel drucken Artikel einbetten
Bei der Spendenübergabe mit den jungen Schwimmern (hinten von links): Landrätin Tamara Bischof, die Jugendleiterin der Wasserwacht, Daniela Friedrich und der Ortsgruppenleiter der Wasserwacht, Harald Wanner, sowie der Geschäftsführer der Mainfränkischen Werkstätten, Dieter Körber. Foto: Foto: HANNS STREcKER

Exakt 2515,20 Euro kamen bei einem Wettbewerb der Jugendabteilung der Dettelbacher Wasserwacht zusammen, welche für die Betreuung von Behinderten bei den Mainfränkischen Werkstätten Verwendung finden.

Fast 100 Kinder im Alter zwischen sechs und 16 Jahren zeigten vor einigen Wochen bei einem Leistungsschwimmen im Dettelbacher Hallenbad ihr Können: Jedes Kind musste in 45 Minuten möglichst viele Bahnen zurücklegen, was genau dokumentiert wurde. Zuvor wurde mit den eigenen Sponsoren, so zum Beispiel den Eltern oder Großeltern vereinbart, wieviel sie für eine Bahn zahlen würden.

Das Ergebnis fand Jugendleiterin Daniela Friedrich „fantastisch“. Insgesamt wurden 3696 Bahnen geschwommen, was einer Gesamtlänge von 92 Kilometern entspricht. „Eine Strecke von hier bis nach Nürnberg, das muss man sich einmal vorstellen“, schwärmte Friedrich und freute sich, dass sich einige Sponsoren wohl bei der Leistung der Kinder verschätzt hatten, als sie den Betrag für eine Bahn, der zwischen 20 Cent und einem Euro lag, angaben.

„Ein toller Einfall der Wasserwacht“, lobte Landrätin Tamara Bischof die Wasserwacht. Sie war insbesondere über die Leistung der Trainer beeindruckt, welche den Kindern so intensiv das Schwimmen beigebracht hatten. Harald Wanner, Leiter der Wasserwacht Dettelbach, erklärte dazu, dass die Kinder nach der Seepferdchenprüfung ihre Schwimmfähigkeit weiter ausbauen können, bis hin zum Wasserretter bei der Wasserwacht.

Begeistert zeigte sich der Geschäftsführer der Mainfränkischen Werkstätten, Dieter Körber, als er die genaue Höhe der Spende erfuhr. „Dieses Geld wird zur Erstausstattung eines Turngerätes für die Erlebnispädagogik verwendet“, so Körber, der auch darauf hinwies, dass die Mainfränkischen Werkstätten Eigentümer des Tierparkes Sommerhausen sind, wo zum Großteil Behinderte arbeiten und zur Zeit ein Park für Erlebnispädagogik aufgebaut wird.

Passend dazu hatte Körber eine Überraschung parat: Er lud alle beteiligten Kinder mit den Verantwortlichen der Wasserwacht zu einem kostenlosen Besuch im Tierpark ein.

Schwimmkurse der Jugend bei der Wasserwacht finden jeden Dienstag im Hallenbad Dettelbach statt: 5- bis 7-Jährige 17.30 bis 18.30 Uhr 8- bis 10-Jährige 18.30 bis 19.30 Uhr

11- bis 16-Jährige 19.30 bis 20.30 Uhr.

Weitere Infos beim Training oder: www.wasserwacht-dettelbach.de

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.