STADTSCHWARZACH

4800 Stunden als Sänger im Einsatz

Der gute Ton ist seit langem hörbar beim Gesangverein Stadtschwarzach. Einer, der 4800 Stunden seine Musikalität zum Besten gab, bekam jetzt eine Ehrung.
Artikel drucken Artikel einbetten
Beim Gesangverein Stadtschwarzach wurden langjährige aktive Sänger geehrt: (von links) Vorsitzender Hans Dresch, Barbara Schöniger (40 Jahre), Günter Wich (25 Jahre), Manfred Reuß (60 Jahre) und Ingeborg Weissmann (Zweite Vorsitzende der Sängergruppe Kitzingen). Foto: Foto: Peter Pfannes

Eine Ehrung für 60 Jahre aktives Singen kommt in der Chorlandschaft nicht allzu häufig vor. Am Freitagabend wurde Manfred Reuß in der Generalversammlung des Gesangvereins Stadtschwarzach für diese lange Zeit ausgezeichnet. Die zweite Vorsitzende der Sängergruppe Kitzingen, Ingeborg Weissmann, überreichte dem Urgestein der Sängergemeinschaft Ehrenzeichen und Urkunden des fränkischen Sängerbundes und des deutschen Chorverbands.

Mit Barbara Schöniger (40 Jahre Alt-Stimme und zehn Jahre Schatzmeisterin) und Günter Wich (25 Jahre Bass-Stimme) wurden zwei weitere Stützen der Chöre geehrt. Dem Jubilar und Ehrenmitglied Manfred Reuß attestierte Ingeborg Weissmann unbändige Leidenschaft. „4800 Stunden“ hat sie zusammengerechnet, die Reuß in die Sängerschar einbrachte und sie dabei häufig am Klavier begleitete. Alle drei Geehrten hätten ihre Begabung und ihr Können in die Chorarbeit mit eingebracht. Lust an der Musik, Disziplin und Lernbereitschaft hätten sie dabei eindrucksvoll unter Beweis gestellt.

Die Chronisten des Chors MainXang, des gemischten und des Männerchores berichteten über viele Veranstaltungen im vergangenen Jahr. Das Frühjahrskonzert im Egbert-Gymnasium und das Adventskonzert in der Pfarrkirche waren die Höhepunkte mit „recht beachtlichen musikalischen Leistungen“.

Bei den Liederabenden in Theilheim und in Albertshofen trugen die Chöre zum Gelingen bei. Männerchor und gemischter Chor verwöhnten im Advent die Senioren im Horn'schen Spital in Dettelbach und im Bürgerspital Volkach. Die Maiandacht in Dimbach gestaltete der Männerchor. Vorsitzender Hans Dresch dankte Sängern und Dirigenten für gute Zusammenarbeit. Dorina Anders habe sich im gemischten Chor gut eingearbeitet. Stephanie Dresch führe mit Schwung und Elan den Chor MainXang. Stefanie Popp übernimmt nach der Babypause wieder den Männerchor. Wolfgang Weidmann hatte die junge Mutter vertreten. Auch Dietmar Klose sprang als Dirigent ein.

Nächster Termin ist der Ball am Samstag, 21. Januar (19.30 Uhr) in Gerlachshausen.

Verwandte Artikel

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.