LANDKREIS KITZINGEN

2500. Ehrenamtskarte übergeben

Landrätin Tamara Bischof (links) konnte aktuell die 2500. Karte ausgeben. Markus Bohlender-Saukel aus Dettelbach (Mitte) ist der glückliche Empfänger.
Artikel drucken Artikel einbetten
2500. Ehrenamtskarte übergeben
(cop) Die Landkreisbürger sind ehrenamtlich engagiert – das haben nicht nur Studien belegt, sondern das zeigt auch das große Interesse an der Bayerischen Ehrenamtskarte. Landrätin Tamara Bischof (links) konnte aktuell die 2500. Karte ausgeben, teilt das Landratsamt mit. Markus Bohlender-Saukel aus Dettelbach (Mitte) ist seit vier Jahren in der Katholischen Kirchenstiftung Neusetz, als Gruppenleiter der Ministranten und im Mesnerdienst ehrenamtlich tätig. Außerdem ist er seit fünf Jahren zweiter Vorsitzender im Gewerbeverband Volkacher Mainschleife. Der 38-Jährige hat ein Geschäft in Volkach, ist verheiratet und Vater von zwei Kindern. Landrätin Tamara Bischof lobte sein Engagement, für das er neben Familie und Selbstständigkeit noch Zeit findet. Sie überreichte ihm die Ehrenamtskarte sowie Kinogutscheine und einen Weingruß des Landkreises. Im Landkreis Kitzingen gibt es mittlerweile 64 Akzeptanzstellen, die Vergünstigungen anbieten. Monatlich werden auf der Internetseite des Landkreises von der zuständigen Mitarbeiterin Manuela Link (rechts) zudem Verlosungen speziell für die Ehrenamtskarteninhaber organisiert. Die Karte kann bayernweit eingesetzt werden, 71 Landkreise und Städte sind beteiligt. Foto: Foto: Landratsamt/Corinna Petzold
Die Landkreisbürger sind ehrenamtlich engagiert – das haben nicht nur Studien belegt, sondern das zeigt auch das große Interesse an der Bayerischen Ehrenamtskarte. Landrätin Tamara Bischof (links) konnte aktuell die 2500. Karte ausgeben, teilt das Landratsamt mit. Markus Bohlender-Saukel aus Dettelbach (Mitte) ist seit vier Jahren in der Katholischen Kirchenstiftung Neusetz, als Gruppenleiter der Ministranten und im Mesnerdienst ehrenamtlich tätig. Außerdem ist er seit fünf Jahren zweiter Vorsitzender im Gewerbeverband Volkacher Mainschleife. Der 38-Jährige hat ein Geschäft in Volkach, ist verheiratet und Vater von zwei Kindern. Landrätin Tamara Bischof lobte sein Engagement, für das er neben Familie und Selbstständigkeit noch Zeit findet. Sie überreichte ihm die Ehrenamtskarte sowie Kinogutscheine und einen Weingruß des Landkreises. Im Landkreis Kitzingen gibt es mittlerweile 64 Akzeptanzstellen, die Vergünstigungen anbieten. Monatlich werden auf der Internetseite des Landkreises von der zuständigen Mitarbeiterin Manuela Link (rechts) zudem Verlosungen speziell für die Ehrenamtskarteninhaber organisiert. Die Karte kann bayernweit eingesetzt werden, 71 Landkreise und Städte sind beteiligt.

Kommentare (0)

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.