Volkach

25 Kindergärten sind die Wahlsieger

Die diesjährigen Vertreterwahlen der Raiffeisenbank Volkacher Mainschleife-Wiesentheid waren für 25 Kindergärten im Geschäftsbereich des Geldinstituts ein Glückstag.
Artikel drucken Artikel einbetten
Strahlende Gesichter bei der Scheckübergabe in der Raiffeisenbank Volkacher Mainschleife-Wiesentheid. Die Vorständen Roland Rößert und Martin Weber überreichten die Schecks an 25 Kindergärten.

Die diesjährigen Vertreterwahlen der Raiffeisenbank Volkacher Mainschleife-Wiesentheid waren für 25 Kindergärten im Geschäftsbereich des Geldinstituts ein Glückstag. Weil die Bank für jedes wählende Mitglied eine Spende von 2,50 Euro auslobte, kam die stolze Summe von 10.000 Euro zusammen. Die Schecks nahmen am Donnerstag die Vertreter der Kindergärten aus den Landkreisen Kitzingen, Schweinfurt und Würzburg bei einer Feierstunde in der Hauptstelle in Volkach in Empfang.

Über 2700 Mitglieder gaben ihre Stimme ab

Roland Rößert und Martin Weber, die Vorstände der Genossenschaftsbank betonten, dass der Wahlsonntag für alle Beteiligten ein Festtag gewesen sei. Die für die Bewirtung zuständigen Vereine konnten an allen 15 Standorten gute Erlöse erzielen. Die Raiffeisenbank erreichte bei der Wahlbeteiligung ein Spitzenergebnis. "Wir haben das gesteckte Ziel weit übertroffen", erläuterte Weber. Über 2700 Mitglieder der Genossenschaftsbank hätten an diesem Tag ihre Stimme in den Wahlbezirken abgegeben. Nicht zuletzt freuen sich darüber die Kindergärten in der Region, die dadurch eine Spendensumme von 8700 Euro für diverse Anschaffungen erhalten. Weitere Spenden gingen an Vereine und Institutionen, die für das Rahmenprogramm am Wahltag sorgten.

Über 10.000 Euro Spendengeld

Dies waren unter anderem die BRK-Bereitschaft und die BRK-Jugend aus Volkach, die sich am Wahlsonntag in der Hauptstelle an verschiedenen Stationen präsentierten und zudem die Gäste bewirteten. "Somit ist im Rahmen der Vertreterwahl ein Spendenbetrag von insgesamt über 10.000 Euro für die Region zusammengekommen" so Rößert. Die beiden Bankdirektoren bedankten sich bei ihren Gästen nicht nur fürs Kommen, sondern auch für ihr Engagement für die Kinder in der Region. Jeder Verantwortliche konnte einen kleinen symbolischen Scheck mit Spendensummen von mindestens 250 Euro entgegennehmen. Da für den Wahlbezirk mit der höchsten Wahlbeteiligung der Spendenbetrag auf fünf Euro pro wählendes Mitglied aufgestockt wurde, konnte sich der Vertreter des Kindergartens Lindach an diesem Abend besonders freuen. Freudestrahlend nahm er den Scheck von 600 Euro entgegen.



was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren