LANDKREIS KITZINGEN

207 Unfälle im November

Im November registrierte die Kitzinger Polizei auf den Straßen im Landkreis 207 Verkehrsunfälle. Dabei entstand Schaden von 178 000 Euro. 35 Personen wurden verletzt.
Artikel drucken Artikel einbetten
_

Im November registrierte die Kitzinger Polizei auf den Straßen im Landkreis 207 Verkehrsunfälle. Dabei entstand laut der Polizeibilanz ein Sachschaden von 178 000 Euro. Bei 27 Karambolagen wurden 32 Personen leicht und drei Personen schwer verletzt. Über die Hälfte der Verkehrsunfälle (119) waren sogenannte Kleinunfälle ohne schwerwiegende Ursachen.

Bei drei Unfällen war Alkohol im Spiel. 14 Unfälle entstanden, weil die Verkehrsteilnehmer mit nicht angepasster oder überhöhter Geschwindigkeit unterwegs waren. Aufgenommen wurden zudem 42 Fälle des unerlaubten Entfernens vom Unfallort, aufgeklärt werden konnten davon zehn Fälle, was einer Quote von 23 Prozent entspricht. Keinen Eintrag gab es glücklicherweise bei der Rubrik „Schulwegunfälle“.

Am Ende noch der Monats-Tipp der Kitzinger Polizei: Mofas dürfen seit der letzten Änderung der Straßenverkehrsordnung außerhalb geschlossener Ortschaften auf offiziell beschilderten Radwegen fahren. Dies braucht nicht mehr extra beschildert werden. Innerorts bleibt der Radweg nach wie vor den Radlern vorbehalten.

Kommentare (0)

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.