SCHWARZACH

20 Jahre Bayern Fanclub Schwarzach

Zur Jahresversammlung mit Ehrungen traf sich jüngst der Bayern Fanclub Schwarzach.
Artikel drucken Artikel einbetten
Ehrungen für zehnjährige Mitgliedschaft im Verein (von links) Wolfgang Metzger, Sven Weckert, Fabian Metzger und zweiter Vorsitzender Peter Ungemach. Foto: Foto: Günter Köberlein

Zur Jahresversammlung mit Ehrungen traf sich jüngst der Bayern Fanclub Schwarzach. Im abgelaufenen Mitgliedsjahr habe man sich zehnmal getroffen, wozu stets viele Mitglieder gekommen seien, berichtete Vorsitzender Günter Köberlein. Allein sieben Mal sei der Vorstand zu einer Ausschusssitzung zusammen gekommen, um die zweitägigen Feierlichkeiten für das 20-jährige Bestehen zu besprechen. Bei dem 4. Regionalen Fanklub-Treffen Unterfranken in Sennfeld sei man mit drei Vorständen vertreten gewesen.

Zahlreiche Veranstaltungen standen auf dem Programm des derzeit 120 Mitglieder starken Vereins. Dazu zählte unter anderem das Sommerfest in Gerlachshausen, das regen Zuspruch erfuhr. Ein gelungener Nachmittag sei auch der Besuch in der Privatbrauerei in Untergreuth gewesen, so Köberlein. Besucht wurden die Heimspiele in München, aber auch das Auswärtsspiel in Hamburg sowie Spiele in der Champions-League. Zudem machten sich einige Fans nach Kroatien zum Sieg gegen Dinamo Zagreb auf den Weg. Unterstützung leisteten die Mitglieder bei den Amateuren im Heimspiel gegen Wacker Burghausen in ihren Auswärtsspielen in Memmingen und Schweinfurt. Bei der Mitgliederversammlung des FC Bayern München sei man zudem vertreten gewesen.

In dieser Saison stünden erneut Busfahrten nach München an. In der Champions League wolle man bei anderen Anbietern schauen, ob man zu den Auswärtsspielen mitfahren könne. Des Weiteren seien Auswärtsspiele mit den Amateuren geplant.

Abschließend wurden für zehnjährige Mitgliedschaft geehrt: Wolfgang Metzger, Sven Weckert, Fabian Metzger und stellvertretender Vorsitzender Peter Ungemach.

Verwandte Artikel

Kommentare (0)

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.