LANDKREIS KITZINGEN

15 Unfälle auf der A 3

Auf der A 3 im Dienstbereich der Verkehrspolizeiinspektion Würzburg-Biebelried hat es am Faschingswochenende nach Angaben der Polizei 15 Mal gekracht. Zum Glück wurde dabei nur eine Person leicht verletzt. Den Gesamtschaden an den 26 beteiligten Fahrzeugen und den Verkehrseinrichtungen schätzt die Autobahnpolizei auf rund 70 000 Euro.
Artikel drucken Artikel einbetten

Auf der A 3 im Dienstbereich der Verkehrspolizeiinspektion Würzburg-Biebelried hat es am Faschingswochenende nach Angaben der Polizei 15 Mal gekracht. Zum Glück wurde dabei nur eine Person leicht verletzt. Den Gesamtschaden an den 26 beteiligten Fahrzeugen und den Verkehrseinrichtungen schätzt die Autobahnpolizei auf rund 70 000 Euro.

Vor allem am Freitag, als allein zehn Unfälle passierten, waren die Autofahrer besonders unaufmerksam. Bereits um 5.30 Uhr touchierte ein 32-jähriger Autofahrer aus dem Rheinland kurz vor der Rastanlage Haidt-Nord die Außenleitplanke. 45 Minuten später kam ein 57-jähriger Mann aus Mittelfranken zu weit nach rechts und fuhr das 100-Meter-Schild an der Anschlussstelle Schlüsselfeld in Richtung Nürnberg um.

Punkt 12, als der Verkehr dichter geworden war, ereignete sich auf Höhe der Rastanlage Haidt-Süd der erste von sechs Auffahrunfällen an diesem Tag. Bei Schlüsselfeld, Geiselwind, Kleinlangheim, Würzburg, Randersacker und Kist fuhren dann die anderen Autofahrer aufeinander auf.

Mit dem Schrecken davongekommen ist eine junge Frau, die mit ihrem Kleinwagen am Sonntagmittag ins Schleudern geraten und bei Kist in die Betonschutzwand am Mittelstreifen gekracht war.

Leichte Prellungen davongetragen hat hingegen die 32-jährige Beifahrerin im Wagen eines Würzburgers. Der 37-jährige Fahrer war gegen 18 Uhr etwa einen Kilometer vor der Anschlussstelle Wiesentheid in Richtung Frankfurt ins Schleudern geraten und gegen die Mittelschutzplanke geprallt.

Und in der Nacht zum Montag, kurz nach Mitternacht, touchierte am Biebelrieder Kreuz ein Kraftfahrer aus Schwaben beim Einfahren auf die A 3 in Richtung Frankfurt mit seinem Lastzug die linke Außenschutzplanke der Nebenfahrbahn. Dabei entstand nur geringer Sachschaden.

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.