Hof
Feuerwehreinsatz

In der Innenstadt von Hof brannten Altkleider

Eine leichtverletzte Person und ein Gebäudeschaden in Höhe von rund 10.000 Euro waren am Montagmorgen das Ergebnis eines Brandes in der Sophienstraße in Hof. Die Kripo schließt eine Brandstiftung nicht aus.
Artikel drucken Artikel einbetten
Beim Brand in der Sophienstraße in Hof schließen die Ermittler der Kripo Brandstiftung nicht aus. Symbolbild: Arno Burgi dpa/lbn
Beim Brand in der Sophienstraße in Hof schließen die Ermittler der Kripo Brandstiftung nicht aus. Symbolbild: Arno Burgi dpa/lbn
Um 10.20 Uhr bemerkte ein Mitarbeiter im Erdgeschoss eines mehrgeschossigen Wohn- und Büroanwesens in Hof einen Brand. Erste Versuche, das Feuer mit einem Feuerlöscher zu ersticken waren nicht von Erfolg gekrönt.

Der 48-jährige Mann zog sich nach Auskunft der Polizei dabei eine Rauchvergiftung zu und musste ins Krankenhaus gebracht werden. Die Feuerwehr konnte dann innerhalb kürzester Zeit die Flammen löschen. Die ersten Ermittlungen der Kriminalpolizei Hof ergaben, dass im Erdgeschoss gelagerte Altkleider in Brand gerieten. Derzeit sei eine vorsätzliche Brandstiftung nicht auszuschließen, so die Mitteilung der Polizei.

Während der Löscharbeiten mussten die umliegenden Straßen bis zum frühen Nachmittag gesperrt werden. Die Brandermittler der Kripo Hof erbitten Hinweise unter der Telefonnummer: 09281/704-0. pol

Verwandte Artikel
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren