Selb

Selb: Weil der Fahrer nicht rechtzeitig bremste - vollbesetzter Bus prallt gegen Autofahrerin

Im Landkreis Hof ist der Fahrer eines vollbesetzten Busses auf das Auto einer 51-Jährigen aufgefahren. Die Frau wurde bei dem Unfall leicht verletzt. Im Bus saßen 40 Fahrgäste.
Artikel drucken Artikel einbetten
Weil ein Busfahrer nicht rechtzeitig gebremst hatte, ist in Selb ein Bus auf das Auto einer Frau aufgefahren. Symbolfoto: Klaus/Adobe Stock
Weil ein Busfahrer nicht rechtzeitig gebremst hatte, ist in Selb ein Bus auf das Auto einer Frau aufgefahren. Symbolfoto: Klaus/Adobe Stock

Bus fährt in Selb auf Auto auf: Wie die Polizei berichtet, ereignete sich am Mittwoch (30.10.2019) auf der Weißenbacher Straße in Selb (Landkreis Hof) ein Unfall zwischen einem Omnibus und einem Auto.

Beide Fahrzeuge waren stadteinwärts unterwegs. Auf Höhe der Einmündung des Unterweißenbacher Wegs in die Weißenbacher Straße hat die 51-jährige Autofahrerin aufgrund des Verkehrs anhalten müssen. Der 61-jährige Busfahrer bemerkte dies zu spät und ist mit seinem Fahrzeug auf das Auto der Frau aufgefahren.

Hoher Sachschaden

Durch den Zusammenstoß entstand ein massiver Sachschaden: Der Schaden am Bus wird auf etwa 8000 Euro, der Schaden am Auto auf etwa 12.000 Euro geschätzt. Da das Heck des Autos stark beschädigt wurde, dürfte es sich um einen wirtschaftlichen Totalschaden handeln.

Die Autofahrerin wurde bei dem Unfall leicht verletzt. Die im Bus sitzenden 40 Fahrgäste und dessen Fahrer gaben vor Ort gegenüber den eingesetzten Polizeibeamten an, bei dem Verkehrsunfall nicht verletzt worden zu sein. Gegen den Busfahrer wird nun wegen eines Vergehens der Fahrlässigen Körperverletzung ermittelt.

Ein Autofahrer ist mit über 100 Stundenkilometern durch Hof geprescht. Damit war der Raser mehr als doppelt so schnell als erlaubt unterwegs.

Kommentare (0)

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.