Konradsreuth
Motorblock rausgerissen

Schwerer Unfall in Oberfranken: Auto kracht frontal in Baum

Ein 28-Jähriger aus Hof verursachte am Dienstag einen Unfall, bei dem sein Auto einen Totalschaden erlitt. Die Polizei überprüft nun, ob der Mann zu schnell gefahren und es deswegen zu dem Unfall gekommen war.
Artikel drucken Artikel einbetten
Das Auto eines 28-Jährigen aus Hof erlitt am Dienstag einen Totalschaden - wie durch ein Wunder kam der Mann mit leichten Verletzungen davon. Foto: Polizei Hof
Das Auto eines 28-Jährigen aus Hof erlitt am Dienstag einen Totalschaden - wie durch ein Wunder kam der Mann mit leichten Verletzungen davon. Foto: Polizei Hof

Auto kommt in Konradsreuth von Straße ab und überschlägt sich mehrfach: Am Dienstag (8. Oktober 2019) kam es im Bereich Klausenhof auf der Staatsstraße 2461 zu einem Verkehrsunfall mit einem 28-jährigen Hofer, der laut Polizei dank "eines Schutzengels" noch einmal mit leichteren Verletzungen davonkam.

Nach bisherigen Erkenntnissen fuhr der 28-Jährige gegen 15 Uhr von Konradsreuth in Richtung Hof. Im Bereich Klausenhof geriet das Auto auf der nassen Straße ins Schleudern und kam nach links von der Straße ab. Mit voller Wucht krachte der Wagen frontal in eine Baumgruppe, prallte von dieser ab, überschlug sich mehrmals und schleuderte weiter in eine Wiese.

Auto erleidet Totalschaden, Mann jedoch nur leicht verletzt

Durch den Aufprall riss es auch den Motorblock aus der Karosserie, der daraufhin über die Fahrbahn flog und auf der gegenüberliegenden Straßenseite zum Liegen kam. Der 28-jährige Mann jedoch konnte mit Prellungen und Schürfwunden leicht verletzt aus seinem Auto aussteigen und wurde vom Rettungsdienst mit leichten Verletzungen versorgt.

Auf der A9 bei Hof hatte nur wenige Tage zuvor ein Unbekannter 100 Meter Schutzplanke niedergewalzt und fuhr anschließend einfach davon - die Polizei sucht nun Zeugen.

Das Auto des Mannes wurde total beschädigt - es entstand ein Sachschaden von rund 6000 Euro.

Derzeit ermittelt die Polizei, ob der Mann zu schnell gefahren war und es dadurch zu dem Unfall kam.

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.