Schauenstein
Arbeitsunfall

Schwerer Arbeitsunfall in Oberfranken: Landwirt unter Baum gefangen

Bei Waldarbeiten in Oberfranken hatte ein Landwirt am Mittwochnachmittag einen schweren Unfall. Der 52-Jährige wurde zwischen einem Baum eingeklemmt. Ein Rettungshubschrauber flog ihn ins Krankenhaus.
Artikel drucken Artikel einbetten
Ein 52-jähriger Landwirt verletzte sich am Mittwoch bei Waldarbeiten in Schauenstein. Ein Rettungshubschrauber musste den Mann in eine Klinik bringen. Symbolfoto: Jan-Peter Kasper/dpa
Ein 52-jähriger Landwirt verletzte sich am Mittwoch bei Waldarbeiten in Schauenstein. Ein Rettungshubschrauber musste den Mann in eine Klinik bringen. Symbolfoto: Jan-Peter Kasper/dpa

Arbeitsunfall in Schauenstein (Oberfranken): Am Mittwochnachmittag (4. September 2019) kam es während Waldarbeiten zu einem Arbeitsunfall im Kreis Hof, berichtet die Polizei. Ein Landwirt war gerade dabei, Käferholz zu beseitigen, als es zu dem Unglück kam. Der 52-Jährige durchtrennte einen Baum, der unter Spannung stand. Dieser schlug ihm an das linke Bein und klemmte ihn ein.

Im vergangenen Jahr sind in Deutschland im Schnitt jeden Tag zwei Menschen bei der Arbeit oder auf dem Weg dorthin ums Leben gekommen, wie die Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung (DGUV) in Berlin mitteilte.

Verunglückter Landwirt ruft Rettungsdienst - Hubschrauber bringt ihn ins Krankenhaus

Der Mann hatte ein Handy bei sich und konnte so die Rettungskräfte zum Unfallort lotsen. Das Rote Kreuz, die Feuerwehr und die Bergwacht eilten zu dem Verletzten, um ihn zu bergen. Anschließend wurde der Landwirt mit dem Rettungshubschrauber in eine Klinik geflogen.

 

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.