Rehau
Unfall

Frontalzusammenstoß in Rehau: Vier Verletzte - darunter zwei zwölfjährige Mädchen

Auf der B289 bei Rehau sind zwei Autos frontal zusammengestoßen. Vier Menschen wurden verletzt.
Artikel drucken Artikel einbetten
Das Eine Fahrzeug prallte gegen einen Baum. Das andere landete auf einem Feld. Foto: NEWS5 / Fricke
Das Eine Fahrzeug prallte gegen einen Baum. Das andere landete auf einem Feld. Foto: NEWS5 / Fricke
+2 Bilder
Zwei Autos sind am Donnerstagnachmittag auf der B289 bei Rehau im Landkreis Hof frontal zusammengestoßen. Dabei krachte der eine Fahrer mit seinem Auto gegen einen Baum - kam mit dem Hinterrad nach oben zum Stehen. Der zweite Fahrer fuhr eine Böschung herunter und landete auf einem Feld.

Donnerstagmittag befuhr eine 28-jährige Frau mit ihrem Auto die B 289 vom Schwarzenbach kommend in Richtung Rehau. Circa 200 Meter vor dem Kreisverkehr geriet sie auf die Gegenfahrbahn und stieß mit dem weiteren Auto einer 35-Jährigen zusammen. Die beiden Fahrerinnen und zwei zwölfjährige Mädchen, die im Auto der Unfallgegnerin mitfuhren, wurden bei dem Unfall verletzt und mussten vom BRK in ein Klinikum gebracht werden. Beide Fahrzeuge wurden abgeschleppt. Es entstand ein Gesamtsachschaden in Höhe von rund 20.000 Euro, wie die Polizei mitteilt.


Autounfall in Unterfranken: 58-Jährige kracht frontal gegen Baum - Lebensgefahr



Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.