Rehau
Tragischer Unfall

Oberfranken: Schneidwerk eines Mähdreschers trennt Mann Finger ab

Im Landkreis Hof in Oberfranken hat sich am Montagabend ein tragischer Arbeitsunfall ereignet. Ein Mann trennte sich beim Wechseln des Schneidwerk eines Mähdreschers einen Finger ab. Ein Rettungshubschrauber war im Einsatz.
Artikel drucken Artikel einbetten
Am scharfen Messerbalken eines Mähdreschers hat sich ein Mann im oberfränkischen Rehau einen Finger abgetrennt. Symbolfoto: Friso Gentsch/dpa
Am scharfen Messerbalken eines Mähdreschers hat sich ein Mann im oberfränkischen Rehau einen Finger abgetrennt. Symbolfoto: Friso Gentsch/dpa

Am frühen Montagabend hat ein Mann im oberfränkischen Rehau einen Mittelfinger verloren. Wie die Polizei mitteilt, trennte er den Finger am Messerbalken eines Mähdreschers ab.

Gegen 17 Uhr waren drei junge Männer in Sigmundsgrün damit beschäftigt, den Messerbalken am Schneidwerk eines Mähdreschers zu wechseln. Da sich das Teil jedoch verklemmte, versuchte einer der Männer das Problem händisch zu lösen.

Mittelfinger abgetrennt - Rettungshubschrauber im Einsatz

Dabei geriet er so unglücklich an den Messerbalken, dass ihm der rechte Mittelfinger abgetrennt wurde. Ein Rettungshubschrauber brachte den Verletzten unverzüglich in ein Klinikum.

Am Wochenende hat ein Mähdrescher in Oberfranken einen großen Feldbrand ausgelöst. Der Zugverkehr auf der angrenzenden ICE-Strecke musste für einige Zeit gestoppt werden - die Rauchentwicklung war weit zu sehen.

 

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.