Lippertsgrün
Fahrerflucht

Oberfranken: Mops mit Lungenquetschung nach Frontalcrash - Mann fährt einfach weiter

In Oberfranken wurde ein Mops bei einem Unfall verletzt. Er erlitt eine Lungenquetschung. Der Unfallfahrer hielt zwar kurz an, fuhr dann aber unerkannt weiter. Die Polizei sucht Zeugen.
Artikel drucken Artikel einbetten
Ein Mops wurde bei einem Unfall in Lippertsgrün bei Naila in Oberfranken verletzt. Symbolfoto: pixabay.com /Heszter
Ein Mops wurde bei einem Unfall in Lippertsgrün bei Naila in Oberfranken verletzt. Symbolfoto: pixabay.com /Heszter

Schwer verletzt wurde ein Mops im oberfränkischen Lippertsgrün: Am Samstagnachmittag gegen 14 Uhr stand Hundehalter mit seinem Hund an der Einmündung Eulenburg/Brunnenweg in Lippertsgrün bei Naila. Seinen Mops war angeleint. Als ein Pkw aus Richtung Naila vorbei fuhr erfasste er den Hund frontal.

Kurz angehalten und dann davon gefahren

Der bislang noch unbekannte Fahrzeugführer hielt kurz an, blieb im Auto sitzen und fuhr dann ohne seine Personalien zu hinterlassen in Richtung Geroldsgrün davon. Der Hund erlitt eine Lungenquetschung. Die Polizei Naila bittet Zeugen, sich unter Telefon 09282/97904-0 zu melden.

Lesen Sie auch: "Hunde sind keine Kinder im Fellkostüm"

 

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.