Hof an der Saale
Unfall

Nach Auffahrunfall über Autobahn geschleudert: Wohnmobil kippt auf A9 um - Beifahrerin verletzt

In der Folge eines Auffahrunfalls auf der A9 am Freitagnachmittag wurde ein Wohnmobil über die Autobahn geschleudert. Die Beifahrerin wurde dabei verletzt.
Artikel drucken Artikel einbetten
In der Folge eines Auffahrunfalls auf der A9 am Freitagnachmittag wurde ein Wohnmobil über die Autobahn geschleudert. Die Beifahrerin wurde dabei verletzt. Symbolfoto: NEWS5/Merzbach
In der Folge eines Auffahrunfalls auf der A9 am Freitagnachmittag wurde ein Wohnmobil über die Autobahn geschleudert. Die Beifahrerin wurde dabei verletzt. Symbolfoto: NEWS5/Merzbach
Am Freitagnachmittag hat sich auf der A9 bei Hof ein Unfall ereignet, in dessen Folge ein Wohnmobil über die Autobahn geschleudert wurde und die Beifahrerin verletzt wurde.

Wie die Polizei mitteilt, war eine 73-jährige Autofahrerin aus Berlin am Freitag mit ihrem Auto in Richtung München unterwegs. Aus Unachtsamkeit fuhr sie auf das vor ihr fahrende Wohnmobil eines 55-Jährigen auf. Dadurch verhakte sich das Auto im Wohnmobil, welches ins Schleudern geriet.

Das Wohnmobil drehte sich und prallte gegen die Mittelschutzplanke. Laut Polizei wurde es in der Folge ausgehoben, kippte um und kam auf der Fahrbahn zum Liegen. Das Auto schleuderte nach rechts von der Fahrbahn ab und landete rückwärts in einer Böschung.

Die Beifahrerin des Wohnmobils musste leicht verletzt in ein Krankenhaus gebracht werden. Beide Fahrzeuge wurden laut Polizeibericht erheblich beschädigt. Das Wohnmobil musste aufgerichtet und abgeschleppt werden. Den Schaden schätzt die Polizei auf insgesamt rund 24.000 Euro.

Die A9 musste zeitweise in Richtung München komplett gesperrt werden. Es kam zu erheblichen Verkehrsstauungen. Die Autobahnmeisterei Münchberg sicherte die Unfallstelle ab.


Verwandte Artikel

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.