Konradsreuth
Autounfall

Kontrolle verloren: Autofahrerin (22) überschlägt sich in Oberfranken mit ihrem Fahrzeug

Eine 22-jährige Autofahrerin kam am Sonntag bei Konradsreuth von der Fahrbahn ab und überschlug sich mit ihrem Wagen. Der Rettungsdienst musste die junge Frau in ein Krankenhaus bringen. Am Auto entstand ein Sachschaden von mehreren Tausend Euro.
Artikel drucken Artikel einbetten
Per Rettungsdienst musste eine verletzte Autofahrerin aus dem Landkreis Hof in ein Krankenhaus gebracht werden. Die 22-Jährige hatte auf der Staatsstraße St2461 zuvor die Kontrolle über ihren Wagen verloren und sich anschließend überschlagen. Symbolfoto: NEWS5 / Grundmann
Per Rettungsdienst musste eine verletzte Autofahrerin aus dem Landkreis Hof in ein Krankenhaus gebracht werden. Die 22-Jährige hatte auf der Staatsstraße St2461 zuvor die Kontrolle über ihren Wagen verloren und sich anschließend überschlagen. Symbolfoto: NEWS5 / Grundmann

Bei Konradsreuth (Kreis Hof): 22-Jährige verliert die Kontrolle über ihr Auto und überschlägt sich: Eine junge Frau aus dem Landkreis Hof kam am Sonntag (15. September 2019) von der Fahrbahn ab und überschlug sich anschließend mit ihrem Wagen, berichtet die Polizei. Die verletzte Frau musste von Rettungskräften in ein Krankenhaus gebracht werden.

Unfallursache bislang noch ungeklärt

Aus bislang unbekannten Gründen war die junge Frau gegen 12.25 Uhr nach rechts in das Bankett geraten und hatte gegengengelenkt. Sie kam auf die Gegenfahrbahn, der Wagen geriet ins Schleudern und überschlug sich schließlich auf einer angrenzenden Wiese.

Rettungsdienst bringt Autofahrerin ins Krankenhaus - nur leichte Verletzungen

Bei dem Unfall erlitt die 22-Jährige leichte Verletzungen. Ein Rettungsdienst brachte die Fahrerin in ein Krankenhaus. Neben dem beschädigten Fahrzeug, das abgeschleppt werden musste, entstand ein geringer Sachschaden an Verkehrseinrichtungen.

Polizeibeamte aus Hof nahmen den Verkehrsunfall auf. Unterstützung erhielten sie durch Ehrenamtliche der Freiwilligen Feuerwehr Hof, die bei den Bergungs- und Verkehrssicherungsmaßnahmen vor Ort halfen.

Erst im vergangenen August kam ein 47-jähriger Autofahrer im Würzburger Stadtteil Heuchelhof (Unterfranken) ums Leben. Auch er hatte sich zuvor mit seinem Fahrzeug überschlagen.

 

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.