Laden...
Leupoldsgrün
Fahren ohne Fahrerlaubnis

A9 bei Hof: Sturmböe wirft Anhänger auf Autobahn um

Bei einem Unfall in Leupoldsgrün kippte ein Anhänger wegen des starken Windes um. Doch das war noch nicht alles.
Artikel drucken Artikel einbetten
Der Autofahrer konnte nicht verhindern, dass der Wind seinen Anhänger erfasste und umriss. Symbolfoto: Takahiro Taguchi/Unsplash
Der Autofahrer konnte nicht verhindern, dass der Wind seinen Anhänger erfasste und umriss. Symbolfoto: Takahiro Taguchi/Unsplash

Eine Sturmböe sorgte am Sonntagnachmittag für einen Verkehrsunfall auf der A9 kurz vor der Anschlussstelle Hof-West.

Ein 30-jähriger Mann war mit seinem Auto samt Anhänger unterwegs Richtung München. Da erfasste ihn der Starke Seitenwind und ließ den Anhänger den Autos nach links umkippen.

Anhänger von Starkem Wind umgeblasen

Durch den starken Ruck mit dem der Anhänger kippte, verlor der Fahrer auch die Kontrolle über sein Auto und wurde entgegen der Fahrtrichtung gedreht. Glücklicherweise kam er auf dem Standstreifen zum stehen.

Als die Polizisten den Unfall aufnahmen, waren sie sehr erstaunt. Der Autofahrer hatte nur einen Klasse B Führerschein. Für die Fahrt mit dem entsprechenden Anhänger wäre allerdings mindestens ein Führerschein der Klasse BE notwendig gewesen. Die Polizei ermittelt nun wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis gegen den Mann.

Kommentare (0)

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.