Selbitz
Schwerer Unfall

Mehrere Verletzte in Oberfranken: Schwerer Unfall auf Bundesstraße

In der Nacht auf Freitag hat sich in Oberfranken ein schwerer Unfall auf der Bundesstraße ereignet. Mehrere Menschen wurden verletzt.
Artikel drucken Artikel einbetten
Zwei Autos kollidierten: Einer der Wagen brannte aus. Foto: Fricke/News5
Zwei Autos kollidierten: Einer der Wagen brannte aus. Foto: Fricke/News5

  • Schwerer Unfall am frühen Freitagmorgen
  • Autos krachen in Oberfranken frontal ineinander
  • Wagen in Flammen
  • Mehrere Menschen verletzt
Schwerer Unfall in Oberfranken: In der Nacht von Donnerstag auf Freitag (28. Juni 2019) ist es auf der Bundesstraße nahe des oberfränkischen Hof zu einem schweren Unfall gekommen. Der Crash forderte mehrere Verletzte. Ein 41-jähriger Autofahrer kam in den Gegenverkehr und krachte frontal in ein anderes Auto. Grund für den Unfall, war laut Polizei die Übermüdung des Fahrers. Der entgegenkommende Wagen wurde in das angrenzende Maisfeld geschleudert. Darin befanden sich drei Insassen: Zwei Menschen im Alter von 28 und 26 Jahren sowie ein Kleinkind. Die Familie hatte Glück: Alle drei Beteiligten wurden lediglich leicht verletzt. Sie kamen dennoch ins Krankenhaus.

Schwerer Unfall auf B173 bei Hof: Auto brennt komplett aus

Das Auto des Unfallverursachers wurde zunächst hin und her geschleudert, ehe es auf der Fahrbahn der B173 Feuer fing. Der 41-jährige Autofahrer konnte sich kurz davor, aus dem Auto retten. Der Mann erlitt einen Schock und wurde leicht verletzt. Die örtliche Feuerwehr kümmerte sich um das Löschen des Brandes.

Kurze Zeit nach dem Crash kam es zu einem weiteren Unfall: Zwei Damen im Alter von 62 und 65 Jahren kamen aus Richtung Hof angefahren. Eine Felge Verursacherautos schleuderte gegen den Wagen der Frauen und verursachte einen erheblichen Schaden. Dabei wurde glücklicherweise niemand verletzt.

Insgesamt beläuft sich der Schaden auf 30.000 Euro. Auf der A73 bei Bamberg ist es am Donnerstag ebenfalls zu einem schweren Unfall gekommen: Ein Mensch wurde eingeklemmt und die Autobahn wurde gesperrt.

Notruf: So rufen Sie um Hilfe

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.