Hof an der Saale
Unfall

Oberfranken: Auto kracht gegen Straßenlaterne - Rettungshubschrauber im Einsatz

Im oberfränkischen Hof ist am Montagabend ein schwerer Unfall passiert. Ein Rettungshubschrauber musst landen, weil ein Auto gegen eine Laterne gefahren war.
Artikel drucken Artikel einbetten
Im oberfränkischen Hof ist ein Auto gegen eine Straßenlaterne gekracht. Der Aufprall war offenbar so heftig, dass ein Rettungshubschrauber angefordert werden musste. Foto: Fricke/News 5
Im oberfränkischen Hof ist ein Auto gegen eine Straßenlaterne gekracht. Der Aufprall war offenbar so heftig, dass ein Rettungshubschrauber angefordert werden musste. Foto: Fricke/News 5
+4 Bilder

Schwerer Unfall in Oberfranken: Wie die Polizei in einer Erstmeldung berichtet, ist es am Montagabend (7. Mai 2019) zu einem folgeschweren Unfall in Hof an der Saale gekommen. Gegen 20.50 Uhr ist ein Auto gegen eine Straßenlaterne gefahren. Der Aufprall ereignete sich an der Ecke Wunsiedler- und Kornbergerstraße.

Rettungshubschrauber muss in Hof landen

Der Aufprall des Audis war offenbar so heftig, dass die Einsatzkräfte einen Rettungshubschrauber anfordern mussten. Dieser war in der Nähe des Unfallortes gelandet, wie es in der Meldung der Polizei heißt. Vier Menschen haben sich bei diesem Unfall verletzt. Wie schlimm die Verletzungen sind, ob es sich dabei um vier Insassen des Unfallautos handelt und ob der Rettungshubschrauber Verletzte ins Klinikum fliegen musste, das ist aktuell noch nicht bekannt.

Im Stadtgebiet von Hof muss rund um die Unfallstelle an der Wunsiedler- und Kornbergerstraße mit Behinderungen und eventuellen Sperrungen gerechnet werden.

Lesen Sie zusätzlich auf inFranken.de: 17-Jähriger mit Waffe überfällt Tankstelle in Hof - Mittäter erst 14 Jahre alt

Bei dieser Meldung handelt es sich um eine Erstmeldung des Polizeipräsidiums Oberfranken. inFranken.de aktualisiert diesen Artikel sobald es neue, gesicherte Informationen gibt.

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.