Hof
Unfall

Hof: Autofahrerin übersieht Fahrradfahrer - 17-Jähriger prallt gegen Wagen

Eine Autofahrerin hat einen 17-jährigen Fahrradfahrer übersehen. Der junge Mann prallte gegen den Wagen, rutschte über die Motorhaube und fiel auf die Straße.
Artikel drucken Artikel einbetten
Der 17-Jährige konnte dem Auto nicht mehr ausweichen Symbolfoto: Paul Zinken/dpa
Der 17-Jährige konnte dem Auto nicht mehr ausweichen Symbolfoto: Paul Zinken/dpa

Fahrradfahrer prallt in Hof gegen Auto: Am Montagmorgen (07.10.2019) zog sich ein 17-jähriger Radfahrer Verletzungen zu, weil er in der Parsevalstraße in Hof gegen ein Auto geprallt und anschließend gestürzt ist. Insgesamt entstand ein Sachschaden von rund 2000 Euro. Polizisten aus Hof leiteten ein Strafverfahren wegen fahrlässiger Körperverletzung im Straßenverkehr ein.

Sicht war behindert

Gegen 7.50 Uhr fuhr eine 52-jährige Frau aus Hof an die Kreuzung Zeppelinstraße/Parsevalstraße heran und hielt vorschriftsmäßig an einem Stopp-Schild an. Aufgrund der durch parkende Autos eingeschränkten Sicht tastete sie sich langsam in den Kreuzungsbereich hinein und übersah den vorfahrtsberechtigten Radfahrer.

Der 17-Jährige konnte dem Auto nicht mehr ausweichen. Er prallte gegen den Wagen, rutschte über die Motorhaube und fiel auf die Straße. Dabei zog er sich nach bisherigen Erkenntnissen Prellungen und Schürfwunden zu. Ein Rettungsdienst übernahm die Erstversorgung und brachte ihn anschließend in ein Krankenhaus.

Die Autofahrerin blieb unverletzt. Beamte der Polizei Hof ermitteln.

Ein aggressiver Autofahrer ist in Hof einem Passanten, der ihm nicht ausgewichen war, in die Beine gefahren. Als der Fußgänger sich umdrehte, gestikulierte der Autofahrer wild um sich. Die Polizei sucht Zeugen.

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.