Selbitz
Frontalzusammenstoß

Oberfranken: Autofahrerin rast in Gegenverkehr - zwei Schwerverletzte

Ein Frontalzusammenstoß auf der B173 bei Selbitz forderte am Donnerstag zwei Schwerverletzte. Eine Autofahrerin war auf die Gegenspur geraten und in ein entgegenkommendes Fahrzeug gerast. Tags darauf kommt es in Franken zu zwei tödlichen Frontalkollisionen.
Artikel drucken Artikel einbetten
Schwerer Unfall bei Selbitz in Oberfranken: Zwei Autofahrerinnen wurden schwer verletzt. Symbolfoto: Ronald Rinklef
Schwerer Unfall bei Selbitz in Oberfranken: Zwei Autofahrerinnen wurden schwer verletzt. Symbolfoto: Ronald Rinklef

Bei einem Verkehrsunfall am Donnerstagnachmittag wurden beide Unfallbeteiligten schwer verletzt. Das berichtet die Polizeiinspektion Naila. Kurz nach 16 Uhr befuhr eine Frau aus Bamberg mit ihrem Wagen die Bundesstraße 173 in Fahrtrichtung Hof. Ein hinter ihr fahrender Zeuge bemerkte, dass die Fahrerin plötzlich immer weiter in Richtung Mittellinie fuhr und versuchte noch, sie mit Lichthupe und Hupe auf die Gefahr aufmerksam zu machen. Kurz darauf kam es jedoch schon zum Zusammenstoß mit dem entgegenkommenden Fahrzeug einer Frau aus Gäufelden.

Fahrzeug überschlägt sich: Frau wird schwer verletzt

Durch den Zusammenstoß geriet der Wagen der Unfallverursacherin ins Schleudern, prallte gegen die dortige Böschung und überschlug sich. Dabei wurde die Frau schwer verletzt. Die Fahrerin des entgegenkommenden Wagens wurde ebenfalls schwer verletzt, konnte sich jedoch selbst aus ihrem Fahrzeug befreien. Beide Frauen mussten vom Rettungsdienst in Kliniken gebracht werden.

Mit wirtschaftlichem Totalschaden in einer Gesamthöhe von etwa 53.000 Euro mussten beide Fahrzeuge abgeschleppt werden. Die B173 wurde zur Unfallaufnahme und Fahrbahnräumung rund eineinhalb Stunden lang komplett gesperrt.

Zwei tödliche Frontalkollisionen am Freitag in Mittelfranken

Es war nicht der einzige schwere Unfall in Franken: Im Kreis Ansbach hat sich am Freitagmorgen ein schwerer Verkehrsunfall ereignet, bei dem ein Mann ums Leben kam. Ebenfalls tödlich für einen Beteiligten endete ein Frontalcrash im Kreis Ansbach am Freitagnachmittag bei Ornbach.



Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.