Hof

Tiersüchtig!

Artikel drucken Artikel einbetten

Der Fall einer 54jährigen Hoferin hatte bereits überregional für Schlagzeilen gesorgt: Nach dem Auszug der Frau wurden durch die Hofer Polizei in der Hofer Lorenzstraße insgesamt 10 Hunde in verwahrlostem Zustand und ohne Essen und Trinken gefunden und allesamt ins Hofer Tierheim gebracht. In Folge dieses Vergehens gegen das Tierschutzgesetz hatte die Stadt Hof daraufhin ein zeitlich unbeschränktes Tierhaltungsverbot gegen die Frau ausgesprochen. Unter anderem um dieses persönlich zuzustellen, wurde die vermeintliche Tierfreundin nun von Beamten des Hofer Ordnungsamtes und des Veterinäramtes an ihrer neuen Adresse aufgesucht. Zudem hatte man in der alten Wohnung Katzenfutter vorgefunden und so bestand schnell der Verdacht, dass die Frau auch im Besitz von Katzen sein könnte. Bei dem Besuch in der neuen Wohnung stellte sich heraus, dass auch hier bereits wieder sage und schreibe 9 Hunde und 9 Katzen vorhanden waren. Ebenfalls wurde wieder Kot und Urin in der Wohnung vorgefunden und es gab keinerlei Auslauf für die Tiere ? wiederum ein klarer Verstoß gegen das Tierschutzgesetz. Abermals mussten also innerhalb weniger Tage die Vierbeiner abgeholt und ins Hofer Tierheim verbracht werden. Dort befinden sich nun insgesamt 28 Tiere aus demselben Besitz. Die Frau gab sich unterdessen uneinsichtig. Einen Mitarbeiter des Hofer Ordnungsamtes bezeichnete sie als ?gefühllosen Paragraphenreiter?.


Dieser Inhalt wurde erstellt von Stadt Hof


Verwandte Artikel
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren