Laden...
Rehau
Feuerwehreinsatz

Brand in fränkischem Klinikum: Großeinsatz der Feuerwehr

In Oberfranken hat es in einer Klinik gebrannt. Die Feuerwehr war mit einem Großaufgebot vor Ort.
Artikel drucken Artikel einbetten
Zimmerbrand in Bezirksklinikum: Großeinsatz für die Feuerwehr
Am Sonntag ist es im Klinikum zu einem Brand gekommen. Foto: Fricke/News5

Im oberfränkischen Rehau (Kreis Hof) hat sich am Sonntag (17. Mai 2020) ein Brand im Klinikum ereignet. Im dritten Obergeschoss brach Feuer in einem Zimmer aus. Gegen 16 Uhr erreichte der Alarm die örtliche Feuerwehr und die Polizei.

Eine Angestellte hatte die teils starke Rauchentwicklung auf dem Flur bemerkt und die Einsatzkräfte gerufen. Die Straßen rund um die Klinik wurden daraufhin abgesperrt. Das medizinische Personal und die Patienten wurden in einem nahe gelegenen Garten in Sicherheit gebracht.

Brand in Rehau: Mann legt Feuer in Klinik

Der Feuerwehr gelang es relativ schnell das Feuer in den Griff zu bekommen. Anschließend wurde der betroffene Bereich des Krankenhauses gelüftet. Verletzt wurde glücklicherweise niemand.

Die ersten Ermittlungen der Polizei ergaben, dass wohl ein 29-jähriger Patient für den Brand verantwortlich ist. Er habe "den Brand in seinem Zimmer gelegt", hieß es von Seiten der Ermittler. Nun ermittelt die Kriminalpolizei in diesem Fall. 

Der entstandene Schaden ist hoch: Die Polizei schätzt ihn auf 50.000 Euro. Die vom Brand betroffenen Räume können vorerst nicht genutzt werden.