Rehau
Haftbefehl

Oberfranken: Reichsbürger leistet bei Festnahme Widerstand und verletzt Polizisten

Polizisten wollen im oberfränkischen Rehau (Landkreis Hof) einen Mann aus der Reichsbürger-Szene festnehmen - doch der leistet Widerstand.
Artikel drucken Artikel einbetten
Ein Reichsbürger hat in Rehau Widerstand gegen die Polizei geleistet. Symbolfoto: Boris Roessler/dpa
Ein Reichsbürger hat in Rehau Widerstand gegen die Polizei geleistet. Symbolfoto: Boris Roessler/dpa
Einer Streife der Polizeistation Rehau fiel am Freitagnachmittag ein Mann aus Rehau auf, der mit seinem Auto am Maxplatz parkte und den dortigen Hotspot nutzte. Gegen den Mann, der laut Polizei der "Reichsbürger"-Szene zuzuordnen ist, bestand ein Haftbefehl der Staatsanwaltschaft Hof. Dieser wurde ihm durch die Beamten vor Ort eröffnet. Allerdings bestritt der Mann, der Gesuchte zu sein.

Auch der Aufforderung aus seinem Auto auszusteigen, kam er nicht nach, weshalb die Beamten unmittelbaren Zwang anwenden mussten um ihn aus dem Auto zu schaffen. Hierbei verletzte sich ein Beamter an der Hand.

Der Verhaftete wurde schließlich in die Justizvollzugsanstalt Hof gebracht.


Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.