Ahornberg
Frontal-Crash

Oberfranken: Frau fährt gegen Baum und wird meterweit zurückgeschleudert - Lebensgefahr

Bei einem Unfall in Ahornberg im Landkreis Hof wurde eine Frau schwerst verletzt. Sie ist mit einem Auto gegen einen Baum gefahren.
Artikel drucken Artikel einbetten
Bei einem Unfall in Ahornberg im Landkreis Hof wurde eine Frau schwerst verletzt. Sie war mit einem  Auto gegen einen Baum gefahren. Foto: NEWS5 / Fricke
Bei einem Unfall in Ahornberg im Landkreis Hof wurde eine Frau schwerst verletzt. Sie war mit einem Auto gegen einen Baum gefahren. Foto: NEWS5 / Fricke

Aus noch ungeklärter Ursache ist eine Frau Sonntagnacht (11.02.2018) bei Ahornberg im Landkreis Hof frontal gegen einen Baum gefahren.


Die Fahrerin war nach Angaben der Polizei Hof auf der Kreisstraße HO25 von Helmbrechts in Richtung Ahornberg unterwegs. Kurz vor der Ortschaft kam sie mit hoher Geschwindigkeit nach rechts von der Straße ab und prallte dort gegen einen massiven Baum.

 

 

 


Das Auto prallte ab und wurde etwa fünf Meter weiter auf einen Feldweg geschleudert, wo es schwer beschädigt stehen blieb. Die Feuerwehr musste die eingeklemmte Frau aus dem stark deformierten Auto befreien.

Ein Notarzt stabilisierte den Kreislauf der Schwerstverletzten ehe sie mit einem Rettungswagen in eine Klinik gebracht wurde. Am Auto entstand Totalschaden, die Polizei hat die Ermittlungen zur Unfallursache aufgenommen.

Die Kreisstraße war für längere Zeit voll gesperrt.

 

 

 

Noch keine Kommentare

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.