Naila
Unfall

Gas und Bremse verwechselt - Autofahrerin kracht bei Grundschule in Toilettenhäuschen

Zwei Kollisionen binnen weniger Sekunden: Eine 79-jährige Frau hat in Naila Gas und Bremse verwechselt - und dadurch auf dem Gelände einer Grundschule hohen Schaden verursacht.
Artikel drucken Artikel einbetten
Das Ausparkmanöver einer Seniorin ging am Sonntag im Landkreis Hof gehörig schief. Symbolbild: Patrick Pleul/dpa
Das Ausparkmanöver einer Seniorin ging am Sonntag im Landkreis Hof gehörig schief. Symbolbild: Patrick Pleul/dpa

Das ging richtig schief: Beim Ausparken verursachte eine 79-jährige Rentnerin in Naila einen Schaden von 15.000 Euro. Laut Polizei hatte die Frau Gaspedal und Bremse verwechselt und dann aufgrund des des Schocks völlig falsch reagiert.

Der kuriose Unfall ereignete sich am Sonntagnachmittag in der Albin-Klöber-Straße in Naila. Die 79-Jährige hatte quer zur Fahrbahn hin geparkt und wollte rückwärts ausparken. Als sie Querverkehr bemerkte und bremsen wollte, trat sie stattdessen auf das Gaspedal.

Zwei Kollisionen binnen Sekunden

Dank des Automatikgetriebes beschleunigte der Wagen sehr schnell und schoss vorwärts los - direkt gegen eine Böschung sowie eine Baumwurzel.

 

Doch damit nicht genug: Aufgrund des erlittenen Schocks lenkte die Frau ihren Wagen wieder in Richtung Grundschule und fuhr in einem großen Kreisbogen wieder über den Gehweg zu ihrer ursprünglichen Parkposition.

Mit großer Wucht in Toilette gefahren

Dort - auf dem Gelände der Grundschule - prallte sie mit großer Wucht frontal gegen einen Toilettencontainer, welcher verschoben und ebenfalls beschädigt wurde. Auch Abflussrohr, Wasserzulauf und Stromverbindung des Containers wurden in Mitleidenschaft gezogen, bevor die Frau dann neben dem Container endlich zum Stehen kam.

Die Frau wurde mit leichten Verletzungen in die Klinik gebracht.

 

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.