Laden...
Hof an der Saale
Verkehrskontrolle

Lkw rasen bei Hof über A9

Die Verkehrspolizei Hof hat auf der A9 mehrere Lkw-Kontrollen durchgeführt. Dabei sind zwei Sattelzüge mit deutlich überhöhter Geschwindigkeit gestoppt worden.
Artikel drucken Artikel einbetten
wei Sattelzüge waren deutlich zu schnell unterwegs. Symbolbild: Ronald Rinklef
wei Sattelzüge waren deutlich zu schnell unterwegs. Symbolbild: Ronald Rinklef

Am Montagmittag (03. Februar 2020) stoppte die Polizei Hof einen Sattelzug, der mit deutlich erhöhter Geschwindigkeit den Saaleabstieg auf der A9 hinunter gefahren war. Der 45-jährige Lkw-Fahrer wurde einer anschließenden Kontrolle unterzogen. Hierbei stellte sich heraus, dass der Fahrer mit 102 km/h statt den erlaubten 60 km/h gerast war.

Durch eine digitale Auswertung wurde festgestellt, dass der 45-Jährige deutschlandweit mehrmals zu schnell unterwegs war. Außerdem war der Beschuldigte längere Strecken ohne Fahrerkarte gefahren. Er erhielt Anzeigen nach der Straßenverkehrsordnung sowie dem Fahrpersonalgesetz. Außerdem wurde ein dreistelliger Betrag als Sicherheitsleistung einbehalten.

Zweiter Sattelzug auffällig

Ebenso wurde ein zweiter Sattelzug von den Beamten kontrolliert. Diese stellten fest, dass der 52 Jahre alte Fahrer auch mehrfach gegen das bestehende Tempolimit von 80 km/h mit einer Höchstgeschwindigkeit von 110 km/h verstoßen hatte. Auch hier wurde eine Anzeige nach der Straßenverkehrsordnung erstattet sowie eine dreistellige Sicherheitsleistung hinterlegt.