Hof an der Saale
Einbruch

Kurioser Polizeieinsatz in Oberfranken: Frau (37) schlägt Wohnungstür ein, um in fremdem Bett zu schlafen

Weil ein Mann aus Hof eine 37-jährige Frau nicht in seine Wohnung lassen wollte, schlug diese seine Wohnungstür ein, legte sich in sein Bett und schlief ein.
Artikel drucken Artikel einbetten
In Hof brach eine 37-Jährige in die Wohnung eines Mannes ein, um dort in seinem Bett zu schlafen. Der Mann ergriff sofort die Flucht und rief die Polizei. Symbolfoto: pixabay/pixabay.com
In Hof brach eine 37-Jährige in die Wohnung eines Mannes ein, um dort in seinem Bett zu schlafen. Der Mann ergriff sofort die Flucht und rief die Polizei. Symbolfoto: pixabay/pixabay.com

Hof: 37-jährige Frau bricht in Wohnung ein und schläft: Am Sonntagnachmittag (29. September 2019) klingelte laut Polizei eine 37-jährige Frau bei einer Wohnung in der Layritzstraße in Hof und bat den Bewohner, den Akku ihres Handys aufladen zu dürfen. Aus Gutmütigkeit ließ der 28-Jährige, der die Hoferin nicht kannte, die Frau herein und ließ sie das Handy aufladen.

Hof: Betrunkene wird wütend und schlägt Glastür ein - Mann ruft Polizei

Gegen 19 Uhr stand die nun betrunkene 37-Jährige erneut vor der Haustür und behauptete, ihr Handy in der Wohnung vergessen zu haben. Diesmal ließ sie der 28-Jährige nicht in seine Wohnung und schloss die Tür. Die Betrunkene wurde daraufhin so wütend, dass sie das Glas der Tür einschlug, sie öffnete, sich in das Bett des Mannes legte und schlief. Der 28-Jährige "flüchtete" daraufhin auf die Straße und rief die Polizei.

Ebenfalls in Hof eskalierte ein Streit zwischen einer Kundin und einer Bedienung im Gastronomiebereich eines Einkaufsmarktes - bis die Kundin der Bedienung schließlich Kaffee ins Dekolleté schüttete.

Polizei wollen schlafende 37-Jährige zu wecken

Als die Polizisten eintrafen, schlief die 37-Jährige noch immer tief und fest und wollte, trotz mehrmaliger Aufforderung das Bett nicht verlassen. Auch ein Atemtest scheiterte, da die Frau zu betrunken war. Schließlich mussten die Beamten die 37-Jährige aus der Wohnung und in eine Polizeizelle "begleiten", in der sie ihren Rausch ausschlafen konnte. Gegen die Frau wurde nun ein Strafverfahren eingeleitet.

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren