Gattendorf
Unfall

Oberfranken: Audi-Fahrer übersieht Gegenverkehr - 27-Jähriger eingeklemmt und schwer verletzt

Ein 27-jähriger Mann aus Plauen musste mit schweren Verletzungen mit dem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus gebracht werden, nachdem er beim Überholen zwischen Jägersruh und Gattendorf den Gegenverkehr übersehen hatte.
Artikel drucken Artikel einbetten
Der Audi war nach dem Zusammenstoß vollkommen zerstört. News 5/Fricke
Der Audi war nach dem Zusammenstoß vollkommen zerstört. News 5/Fricke
Am Montag kam es um 14.35 Uhr zu einem schweren Verkehrsunfall auf der Staatsstraße zwischen Jägersruh und Gattendorf. Ein 27-jähriger aus Plauen fuhr dabei mit seinem Audi A6, von Hof kommend, in Richtung Autobahn A93. In einer langgezogenen Rechtskurve wollte er einen vor ihm fahrenden Baustellenlastwagen überholen.

Hof: Schwerer Unfall mit Polizeifahrzeug - VW Bus überschlägt sich, Zwei Beamte verletzt

Dabei übersah er den Gegenverkehr und stieß zunächst gegen den rechts neben ihn fahrenden Lkw und kollidierte im Anschluss mit einem entgegenkommenden Seat Alhambra, der von einer Frau aus dem Landkreis Hof gefahren wurde.


Mit dem Hubschrauber ins Krankenhaus

Der Unfallverursacher wurde dabei in seinem Auto eingeklemmt und musste von den Feuerwehren Gattendorf und Regnitzlosau aus dem völlig demolierten Fahrzeug geborgen werden. Er erlitt schwerste Verletzungen und musste mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankhaus geflogen werden. Die Frau erlitt mittelschwere Verletzungen und kam mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus.

Zur Klärung der Unfallursache war, neben Vertretern der Staatsanwaltschaft Hof, auch ein Gutachter vor Ort. Es entstand ein Gesamtschaden in Höhe von 75.000 Euro.
Die Staatsstraße war bis 18 Uhr in beide Richtungen komplett gesperrt.



Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.