Hof an der Saale
Bouldern

Klettern in Oberfranken: Hier entsteht eine neue Boulderhalle

Ein privater Investor plant den Bau einer Boulderhalle in Hof. Schon bis zum Ende des Jahres könnte das Klettern in der Nähe des Güterbahnhofs möglich sein.
Artikel drucken Artikel einbetten
In Hof soll bald eine neue Kletterhalle entstehen. Der Investor möchte das Bouldern noch dieses Jahr ermöglichen. Symbolfoto: Rolf Vennenbernd/dpa
In Hof soll bald eine neue Kletterhalle entstehen. Der Investor möchte das Bouldern noch dieses Jahr ermöglichen. Symbolfoto: Rolf Vennenbernd/dpa

Hof bekommt eine Boulderhalle: In den Hallen der Viceburgstraße in der Nähe des Güterbahnhofs soll bald eine Boulderhalle entstehen. Der private Investor Einstein Boulderhallen möchte das Klettererlebnis so schnell wie möglich und noch bis zum Ende dieses Jahres ermöglichen. Zeitnah soll der Umbau beginnen.

Kletterverein wünscht sich 15 Meter hohen Kletterturm in Boulderhalle

Seitdem der Sportpark Untreusee im Sommer 2017 geschlossen wurde, hofft der Deutsche Alpenverein Sektion Hof (DAV) darauf, einen neuen Ort zum Klettern und für die Vereinsarbeit zu finden. Laut Klaus Welzel, 2. Vorsitzender des DAV, wünscht sich der Verein eine Kooperation mit dem Investor: So stellt sich der DAV vor, neben Boulderwänden mit einer Höhe von bis zu vier Metern, einen 15 Meter hohen Kletterturm in die Halle zu integrieren. Dies sei aber eine finanzielle Frage und würde von Fördergeldern abhängig sein.

Einstein Boulderhallen betreibt ähnliche Hallen schon in München, Ulm und Duisburg. Nach diesen Vorbildern könnte auch die Boulderhalle in Hof aussehen:

Daneben startet in Hof ein neues Pilotprojekt: Der "Hofer Landbus" soll den öffentlichen Nahverkehr weiterentwickeln, mobil machen und Flexibilität bieten - und dabei die Umwelt schonen.

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren