Hof an der Saale
Familienstreit

Vor den Augen der Polizei - Vater in Oberfranken rastet aus und wirft Kind (5) auf den Boden

In der Nacht auf Montag ist ein Mann bei einem Familienstreit in Hof ausgerastet. Er warf sein fünfjähriges Kind auf den Boden, beleidigte, bespuckte und verletzte Polizisten.
Artikel drucken Artikel einbetten
Ein Familienvater rastete in Hof bei einem Familienstreit komplett aus. Er warf sein fünfjähriges Kind auf den Boden und verletzte eine Polizistin. Symbolfoto: Nicolas Armer/dpa
Ein Familienvater rastete in Hof bei einem Familienstreit komplett aus. Er warf sein fünfjähriges Kind auf den Boden und verletzte eine Polizistin. Symbolfoto: Nicolas Armer/dpa

In Hof rastete ein Mann nach einem Familienstreit in der Nacht von auf Montag (07.10.2019) komplett aus. Er warf sein fünfjähriges Kind auf den Boden. Außerdem verletzte er eine Polizistin und bespuckte und beleidigte weitere Beamte. Das berichtet die Polizei.

Hof: Anwohner bekommen lautstarken Streit mit - und rufen Polizei

Gegen 0.20 Uhr riefen Anwohner in der Leopoldstraße wegen eines lautstarken Streits beim Nachbarn die Polizei. Bereits im Treppenhaus konnten die Polizisten die Auseinandersetzung verfolgen. Daraufhin gingen die Beamten in die Wohnung und versuchten einzugreifen.

Polizei will schlichten - 35-Jähriger wirft Kind auf den Boden

Trotz aller Beruhigungsversuche ließ sich der 35-jährige Familienvater nicht beruhigen. Er warf sein fünfjähriges Kind auf den Boden und verletzte es leicht. Danach ging er auf eine Polizistin los und versuchte, an ihre Dienstwaffe zu gelangen. Dabei zog sich die Beamtin leichte Verletzungen am Arm zu.

Mann bedroht, bespuckt und beleidigt Polizisten und Sanitäter

Während die Polizisten versuchten, den Mann in Gewahrsam zu nehmen, beleidigte, bedrohte und bespuckte der 35-Jährige die Ordnungshüter. Auch sich selbst fügte er leichte Verletzungen zu. Bei der anschließenden Versorgung durch Sanitäter beleidigte und bedrohte er auch diese. Der 35-Jährige trat mit dem Fuß gegen die Tür des Krankenwagens, wodurch ein Sachschaden von circa 500 Euro entstand.

Lange Liste an Straftaten: Polizei ermittelt gegen Familienvater

Die Polizisten brachten den Mann in ein Bezirkskrankenhaus. Bei ihm wurde eine geringe Menge Marihuana gefunden. Gegen ihn wird wegen des tätlichen Angriffs auf und des Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte, Sachbeschädigung, Bedrohung und Körperverletzung ermittelt. Die Gründe für den Streit sind noch nicht bekannt.

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.