Hof an der Saale

Hof: Stadt führt "Fifty-Fifty-Projekt" ein und zahlt Jugendlichen Hälfte des Taxipreises

Die Stadt Hof führt auf Antrag der SPD das "Fifty-Fifty-Projekt" ein. Jugendliche und junge Erwachsene sollen in Zukunft sicherer nach Hause gelangen und Alkoholfahrten unterbunden werden.
Artikel drucken Artikel einbetten
Um sicherer nach Hause zu kommen, zahlt die Stadt mit dem "Fifty-Fifty-Projekt" Jugendlichen künftig am Wochenende die Hälfte ihres Taxipreises. Symbolfoto: chalabala/Adobe Stock
Um sicherer nach Hause zu kommen, zahlt die Stadt mit dem "Fifty-Fifty-Projekt" Jugendlichen künftig am Wochenende die Hälfte ihres Taxipreises. Symbolfoto: chalabala/Adobe Stock

Hof übernimmt Hälfte des Taxipreises für Jugendliche und junge Erwachsene: Nach Lichtenfels, Kulmbach und Co bietet nun auch die Stadt Hof Taxifahrten für Jugendliche und junge Erwachsene zum halben Preis an. Diese Idee brachte die SPD-Stadtratsfraktion in einem Antrag im Februar dieses Jahres hervor und wird nun zunächst für sechs Monate getestet.

Während die Jugendlichen die eine Hälfte der Fahrt zahlen sollen, werde die Stadt Hof den anderen Teil übernehmen. 15.000 Euro lässt sich die Stadt das kosten. Eine Umsetzung des Projekts mittels App - wie beispielsweise im Landkreis Kulmbach - sei aus finanzieller Sicht allerdings nicht umsetzbar.

Hof: Ziel des Fifty-Fifity-Taxiprojekts

Die SPD-Stadtratsfraktion beantragte bereits am 6. Februar dieses Jahres die Einführung eines so genannten Jugendtaxis, um so die Möglichkeiten für Jugendliche zu verbessern, sicher nach Hause zu kommen. Ziel sei es, dass Jugendliche, die keine Möglichkeit haben, per öffentlichen Verkehrsmitteln nach Hause zu kommen, auch am späten Abend oder nachts sicher nach Hause fahren könnten.

Durch die vergünstigten Taxi-Angebote solle verhindert werden, dass Jugendliche von Freitag auf Samstag, von Samstag auf Sonntag und an Feiertagen von Discos, Kneipen oder Veranstaltungen betrunken nach Hause fahren. Auch junge Frauen sollen durch das Projekt geschützt werden, die so eine Mitfahrt per Anhalter vermeiden können.

Zahlreiche Unfälle wegen Drogen und Alkohol in Hof sollen verhindert werden

Die Verkehrspolizei Hof gibt an, dass zwischen 2016 und 2018 allein innerhalb des Stadtgebietes 52 Personen zwischen 16 und 27 eine Alkoholfahrt, 100 Personen in diesem Alter eine Fahrt unter Drogeneinfluss unternommen haben.

Im gleichen Zeitraum ist es innerhalb des Hofer Stadtgebietes zu 21 Verkehrsunfällen wegen Alkoholeinfluss und zu 6 Verkehrsunfällen aufgrund von Drogeneinfluss gekommen.

Für wen, wann und wo gilt das Fifty-Fifty-Taxi-Angebot?

  • Fahrtbeginn und Fahrtende sind innerhalb des Stadtgebietes Hof
  • Das Angebot für Jugendliche und junge Fahrer im Alter von 16 bis 27 Jahre unter Vorlage eines Lichtbildausweises
  • Genutzt werden kann das Angebot an Freitag- und Samstagabenden und am Vorabend eines gesetzlichen Feiertages bei einem beliebigen Taxiunternehmen
  • Vergünstigter Preis gilt jeweils in der Zeit von 21.00 Uhr bis 05.00 Uhr des Folgetages

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren